Leipzig

Rückgang der Verkehrsunfälle in Leipzig im Jahr 2020

Rückgang der Verkehrsunfälle in Leipzig im Jahr 2020Leipzig. Im Jahr 2020 ist die Anzahl er Verkehrsunfälle in Leipzig zurückgegangen. Polizeipräsident Peter Demmler führt das hauptsächlich auf die Corona-Pandemie zurück.

Sport

SC DHfK Leipzig empfängt Melsungen, Mamic und Birlehm verlängern Verträge

SC DHfK Leipzig empfängt Melsungen, Mamic und Birlehm verlängern VerträgeLeipzig. Am heutigen Donnerstagabend empfangen die Bundesligahandballer des SC DHfK Leipzig die MT Melsungen. Spielbeginn ist 19 Uhr.

Korruptionsaffäre: Verfassungsschutz holt sich Unterstützung

Zur Aufklärung der Korruptionsaffäre holt sich der sächsische Verfassungsschutz Unterstützung aus anderen Bundesländern.  Wie es heißt, sollen Beamte aus Hessen, Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein die Ermittlungen leiten. Gründe für diese Maßnahme wurden bisher nicht genannt.

Weiterlesen

Tröndliring: Sanierung der Fahrbahn kommt in zweite Phase

Die Sanierung der Fahrbahm am Tröndliring erreicht die zweite Bauphase. Vom 20. bis 23. Juli wird die Straßendecke der nördlichen Fahrbahn zwischen Gerberstraße und Nordstraße saniert. Der Bereich zwischen Kurt-Schumacher-Straße und Gerberstraße war vom 5. bis 9. Juli erneuert worden. 

Weiterlesen

Leipzig: Klassik Airleben lockte Hunderte ins Rosenthal

Leipzig: Klassic Airleben lockte Hunderte ins RosenthalLeipzig. Bereits fünf Jahren hat "Klassik airleben" seinen festen Platz im Veranstaltungskalender der Stadt. Gewandhaus und Oper lassen damit ihre Spielzeit spektakulär ausklingen. Dirigiert wurde das Orchester dabei von Sir Andrew Davis, der schon bei  der Londoner "Last Night of the Proms"  am Pult stand und als glänzender Entertainer gilt.

Bilder der Veranstaltung

Weiterlesen

Korruptionsaffäre: Oppositionsparteien ändern Antrag zum Untersuchungsausschuss

Nachdem der Juristische Dienst des Land den Antrag der Oppositionsparteien für  "nicht zulässig" befunden hat (wir berichteten) haben die Fraktionen von DIe LINKE, FDP und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN über Änderungen am ursprünglichen Antrag vom 28.06.2007 beraten. Dabei seien vor allem die vom Juristischen Dienst kritisierten Formulierungen abgeändert worden. Inhalt und Umfang des Untersuchungsausschuss-Auftrages sollen aber davon unberührt geblieben sein. Der so gefasste Antrag soll am Freitag dem Verfassungs- und Rechtsausschuss vorgelegt werden. Zugleich werde  Votum des Ausschusses beantragt, dass diesem Antrag keinerlei verfassungs-rechtliche Bedenken entgegenstehen.

Kommenden Donnerstag soll der Landtag dann auf einer Sondersitzung darüber entscheiden, ob der Ausschuss eingesetzt wird.

(Matthias Süßen)

Geplanter Anteilsverkauf der Stadtwerke schreitet voran

Mit dem Eingang erster konkreterer Angebote tritt der geplante Anteilsverkauf der Stadtwerke Leipzig in eine neue Phase.

Darüber und über den weiteren Verfahrensverlauf informierte gestern die mit der Prozessbegleitung von der LVV mandatierte Beratungsgesellschaft KPMG im Auftrag des Oberbürgermeisters die Mitglieder der Lenkungsgruppe.

Um die ohnehin bestehenden Anforderungen an die Gewährleistung eines diskriminierungsfreien und höchst vertraulichen Verfahrens zu erfüllen, werde die nun eingeläutete Phase nach einer Entscheidung des Oberbürgermeisters zunächst ausschließlich in die Hände der Geschäftsführung der LVV und deren Berater  gelegt.

"Selbstverständlich würde aber, im Falle maßgeblicher Entwicklungen oder gar bei auftretenden Problemen in diesem Zusammenhang, zunächst der Ältestenrat unverzüglich informiert", so Jung. 

(Matthias Süßen)

Denkmalgeschützes Haus in Gohlis: Abriss muss unverzüglich beginnen

Gothaer Straße- AbbruchhausWie bereits gestern berichtet, muss das Denkmalgeschütze Haus in der Gothaer Straße 6 laut einer Anordnung des Amtes für Bauordnung und Denkmalpflege abgerissen werden. Ursprünglich war der Beginn des Abrisses für den 16. Juli geplant. Nachdem jedoch gestern Abend großflächige Teile vom Dach und der Fassade auf die Straße bis auf die gegenüberliegende Gehbahn stürzten, ordnete die Behörde den unverzüglichen Beginn des Abrisses an.

(Michael Krumrey)

Korruptionsaffäre: Untersuchungsausschuss "nicht zulässig"

Der Antrag der Opposition auf Einsetzung eines Untersuchungsausschusses zur Korruptionsaffäre ist nach Ansicht des  Juristischen Dienstes des Landtags "nicht zulässig". Zu diesem Schluss kommt ein Gutachen, dass der Dienst im Auftrag des Verfassungs-, Rechts- und Europaausschusses des Landtages erstellt hat. Kritisiert wurden Formulierungen, die unzulässige Wertungen und Tatsachenbehauptungen enthalten würden. Die Oppositionsfraktionen müssen nun diese Formulierungen ändern, damit der Antrag nicht scheitert. 

Weiterlesen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.