facebook Twitter Youtube RSS

Leipzig

2017 brachte neuen Gästerekord für Leipzig

2017 brachte neuen Gästerekord für LeipzigLeipzig. Mit etwa 3,2 Millionen Gästeübernachtungen konnte Leipzig 2017 das zehnte Jahr in Folge einen neuen Gästerekord aufstellen.

Sport

Ungefährdeter Heimsieg des HC Leipzig gegen TuS Kriftel

Ungefährdeter Heimsieg des HC Leipzig gegen TuS KriftelLeipzig. Trotz des schönen Frühlingswetters waren am Sonntag viele Fans in die Kleine Arena gekommen, um ihren HC Leipzig anzufeuern. Sie wurden nicht enttäuscht, die Leipzigerinnen gewannen souverän mit 41:26 (21:12).

Sechs Leipziger Schulen erhalten Titel „Schule der Toleranz“

am . Veröffentlicht in Bildung

„Schule der Toleranz“ ein Titel mit dem Schulen gewürdigt werden, die besonderes Engagement gegen Antidemokratische Tendenzen wie Rechtsextremismus, Antisemitismus und Fremdenfeindlichkeit zeigen. Bereits das zweite Mal dieses Jahr waren Leipziger Schulen aufgerufen sich um den Titel zu Bewerben und ihre Projekte vorzustellen.Elf Schulen haben sich beworben, von denen sechs heute ihren Titel erhalten und fünf öffentlich für ihr Engagement gewürdigt werden.

Flughafen Leipzig/Halle: "Weitere Informationsveranstaltungen in Anrainergemeinden geplant"

am . Veröffentlicht in Wirtschaft

Der Flughafen Leipzig/Halle und DHL-Hub Leipzig planen nach Inbetriebnahme der neuen Start- und Landebahn Süd weitere Informationsveranstaltungen in Anrainergemeinden. Dies geht aus einer soeben veröffentlichten Pressemitteilung hervor.  Im Rahmen dieser Veranstaltungen sollen Bürgervertreter und Anwohner über die aktuellen bzw. zukünftigen Entwicklungen des Standortes informiert werden.

2,5 Millionen Euro für Kampagne "Studieren in Sachsen"

am . Veröffentlicht in Sachsen

Das Kabinett hat auf seiner heutigen Sitzung den Weg zur Umsetzung des Hochschulpaktes 2020 in Sachsen frei gemacht. Darüber informierten im Anschluss an die heutige Beratung Wissenschaftsministerin Dr. Eva-Maria Stange und Finanzstaatssekretär Dr. Wolfgang Voß.

Neues Jugendstrafvollzugsgesetz

am . Veröffentlicht in Sachsen

Justizminister Mackenroth: Meilenstein für Jugendstrafvollzug

"Heute hat das Kabinett grünes Licht für das Sächsische Jugendstrafvollzugsgesetz gegeben," erklärte Justizminister Geert Mackenroth in Dresden zu dem Gesetzentwurf, der nun dem Sächsischen Landtag zugeleitet wird. „Der Vollzug der Jugendstrafe muss konsequent auf eine straffreie Zukunft des Gefangenen ausgerichtet sein. Dem trägt der Gesetzentwurf ebenso Rechnung wie der Aufgabe des Vollzugs, die Allgemeinheit vor weiteren Straftaten zu schützen,“ erklärte der Minister.
 

Korruptionsaffäre: Innenministerium dementiert Auftauchen neuer Akten

am . Veröffentlicht in Sachsen

Das sächsische Innenministerium dementiert Medienberichte, wonach im Zusammenhang mit der Korruptionsaffäre neue Akten aufgetaucht seien.

 Dazu schreibt das Innenministerium in einer Pressemitteilung: "Der Parlamentarischen Kontrollkommission (PKK) wurden alle Akten vorgelegt, die zur inhaltlichen Bewertung der momentan in Rede stehenden OK-Komplexe notwendig waren und sind. Lediglich Akten über reine Verwaltungsvorgänge oder allgemeine Lagebeurteilungen wurden der PKK nicht vorgelegt.

Um aber nicht erneut mit der absurden Behauptung von Teilen der Opposition konfrontiert zu werden, die Staatsregierung würde etwas vertuschen, stehen auch diese Unterlagen den PKK-Mitgliedern zur Verfügung."

„Mit diesem Störfeuer der LINKEN sei einmal mehr deutlich geworden, dass es ihr nicht um Aufklärung sondern um parteipolitische Interessen ginge, so Innenminister Albrecht Buttolo weiter.

(SMI/ Matthias Süßen)
 

Neues Förderpaket zur Bildung benachteiligter Schüler

am . Veröffentlicht in Sachsen

Projekte für Berufs- und Studienorientierung erhalten Geld

Knapp 122 Millionen Euro sollen bis 2013 in zusätzliche Bildungsangebote für Jugendliche und Erwachsene fließen. Vor allem zur individuellen Förderung von lernschwachen und benachteiligten Schülern soll das Geld eingesetzt werden. Eine entsprechende Förderrichtlinie des Kultusministeriums bestätigte heute das Kabinett. 96,2 Millionen (Mio.) Euro davon stellt die Europäische Union zur Verfügung, 25,6 Mio. Euro der Freistaat. Förderanträge können mit Beginn des neuen Schuljahres 2007/2008 gestellt werden. Teilweise werden der Antragsstellung Ideenwettbewerbe vorgeschaltet. "Mit dem Förderprogramm betritt Sachsen Neuland in der Bildungsarbeit. Ein vergleichbares Förderpaket hat es zuvor nicht gegeben", sagte Kultusminister Steffen Flath.

"Sachsens VereinsGold": Bewerbungsfrist läuft ab

am . Veröffentlicht in Sachsen

Noch bis diesen Freitag, 20. Juli, haben alle sächsischen Vereine Gelegenheit, sich um den Preis „Sachsens VereinsGold“ zu bewerben. In den vier Kategorien „Kultur“, „Sport“, „Soziales“ sowie „Umwelt/Natur/Heimat“ werden je drei Preise vergeben. Die Sieger erhalten 1.500 €, die Zweitplatzieren können ihre Vereinskasse mit 1.000 € aufbessern, den Drittplatzierten winkt eine tolle Vereinsparty mit 50 Liter Freibier und einem DJ, der für die richtige Stimmung sorgt.

Universitätsklinikum: Trotz Streik Überschuss erwirtschaftet

am . Veröffentlicht in Wirtschaft

Leipzig – Das Universitätsklinikum Leipzig hat das Geschäftsjahr 2006 mit einem positiven ordentlichen Betriebsergebnis in Höhe von 1,14 Mio. Euro abgeschlossen. Das teilte der Vorstand des Klinikums auf der  Bilanzpressekonferenz mit. Trotz schwieriger Rahmenbedingungen habe das Klinikum sowohl im stationären als auch im ambulanten Bereich die mit den Krankenkassen vereinbarten Leistungsmengen nicht nur erreicht, sondern sogar leicht übertroffen. Das Universitätsklinikum Leipzig erhält als einziges deutsches Universitätsklinikum keinen Betriebskostenzuschuss vom Gewährträger.
Insgesamt wurden am Universitätsklinikum Leipzig 44.998 Fälle vollstationär (2005: 44.859) und 2.283 Fälle teilstationär (2005: 2.457) behandelt. Die Summe der Bewertungsrelationen (die Bewertungsrelation ist das Vergütungsäquivalent für stationäre Leistungen im DRG-Fallpauschalenbereich) stieg von 57.365 im Jahr 2005 auf 58.887 im Jahr 2006. Der Case Mix Index als Indikator des durchschnittlichen Schweregrades der behandelten Fälle stieg von 1,312 im Jahr 2005 auf 1,343 in 2006. Auch im Bereich der Bundespflegesatzverordnung (Psychiatrie, Psychosomatik, Psychotherapie) konnten erfreuliche Leistungssteigerungen erzielt werden.

Finanzministerium: "Finanzierung der Waldschlösschenbrücke in Dresden ist gesichert "

am . Veröffentlicht in Sachsen

Das Sächsische Finanzministerium hat heute Befürchtungen von Bundesminister Tiefensee zurückgewiesen. Die Fördergelder des Bundes würden im Freistaat Sachsen nicht fehlverwendet, sondern wie festgelegt für die Verbesserung der Verkehrsverhältnisse der Gemeinden.  Um ein solches Vorhaben handele es sich auch bei der Dresdner Waldschlösschenbrücke. Von einer Fehlverwendung von Fördermitteln könne daher nicht gesprochen werden.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen