A-Jugend des HC Leipzig ist Süddeutscher Handballmeister

A-Jugend des HC Leipzig ist Süddeutscher HandballmeisterLeipzig. Schon das Hinspiel um die Süddeutsche Meisterschaft in Wolfschlugen hatte die A-Jugend des HC Leipzig mit 31:36 für sich entscheiden können. Auf heimischem Parkett fegte der HCL-Nachwuchs die JSG Nellingen/ Wolfschlugen mit 39:27 (18:11) aus der Halle.

 

 

 

 

 

 

Drei Tage nach dem Hinspiel machten die Schützlinge von Dr. Marion Mendel, Daniel Schneider und Ina Schaarschmidt alles klar. Ab Mitte der ersten Halbzeit dominierten die Leipzigerinnen das Spiel, nach dem 8:4 durch Linda Jäger, die wie schon im Hinspiel die beste Torschützen des HCL war, in der 18.Spielminute betrug der Vorsprung nie weniger als 4 Tore.

A-Jugend des HC Leipzig ist Süddeutscher Handballmeister

 

Im Spiel der Leipzigerinnen stimmte fast alles. Lisa Zimmermann und später Kathleen Grosser parierten immer wieder Würfe der Nellinger, die Abwehr ließ wenig Raum für den gegnerischen Angriff, in der Offensive bauten Jäger und Co. immer wieder Druck auf und kämpften um jeden freien Ball. So gelang es auch, Unterzahlspiele positiv abzuschließen, wie zwischen der 27. und 29. Minute, als in Unterzahl die Führung vom 13:9 auf 16:10 ausgebaut werden konnte. Wirkung auf das Angriffsspiel der Gäste zeigte auch die von Beginn an gegen Tamara Heinzelmann eingesetzte Manndeckung, außer bei Siebenmetern konnte sich Heinzelmann nicht in Szene setzen.
Nach der Halbzeitpause blieb das Spiel ausgeglichen, beide Mannschaften nutzten jetzt ihre Chancen. Bis zum 25:18 hielt Nellingen dagegen, dann zogen die HCL-Juniorinnen das Tempo wieder an und bauten den Vorsprung aus. Das erste Mal führte Leipzig nach einem Siebenmeter von Jacqueline Hummel zum 28:18 mit 10 Toren. Ihren nächsten Strafwurf konnte die 18jährige nicht im Tor unterbringen, erkämpfte sich aber den Abpraller und verwandelte in der 46.Minute zum 31:19.

A-Jugend des HC Leipzig ist Süddeutscher Handballmeister

 

Das Spiel war zu diesem Zeitpunkt aber bereits entschieden. Die letzte Viertelstunde konnten sich die mehr als 200 Zuschauer über Angriffshandball beider Mannschaften freuen, wenn auch einige Tore der Nellinger durch ein nicht mehr konsequentes Eingreifen der Leipziger Abwehr begünstigt wurden. Den Schlusspunkt für die A-Jugend des HC Leipzig setzte die erst 16jährige Michelle Schombel, die einen Tempogegenstoß zum 39:26 verwandelte. Das letzte Gegentor der Gäste konnte den Jubel der Leipziger nicht mehr stören, mit zwei gewonnenen Spielen und einem Plus von insgesamt 17 Toren gewannen sie das Finale um die Süddeutsche Meisterschaft unangefochten und sicherten sich ihren Startplatz im Viertelfinale um die Deutsche Meisterschaft. Einer Polonaise durch die Halle und viel verspritztem Wasser (oder war auch Sekt dabei?) folgte die Siegerehrung für Meister und Vizemeister wenig später in der Halbzeitpause des Bundesligafinales.

A-Jugend des HC Leipzig ist Süddeutscher Handballmeister

 

Ende Mai wartet nun die HSG Nord Edemissen, Norddeutscher A-Jugend-Vizemeister, im Viertelfinale um die Deutsche Meisterschaft auf den HC Leipzig. Die Leipzigerinnen genießen auch in dieser Ansetzung das Heimrecht im Rückspiel, am 6.Juni um 15 Uhr in der Kleinen Arena Leipzig.

A-Jugend des HC Leipzig ist Süddeutscher Handballmeister

 

Für den HC Leipzig spielten: Zimmermann, Grosser, Wähner; Jäger 11 Tore/ davon 5 Siebenmeter, Hansel, Schorradt 2, Morenz 1, J.Hummel 10/ 2, S.Hummel 9, Schombel 3, König 1, Möschter 1, Liondner, Windisch 1

Bilder vom Spiel in der Galerie.

(ine)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.