facebook Twitter Youtube RSS

Tödliches Ruderunglück auf Elsterflutbett - Urteil am Amtsgericht Leipzig erwartet

am . Veröffentlicht in Leipzig

Tödliches Ruderunglück auf Elsterflutbett - Urteil am Amtsgericht Leipzig erwartetLeipzig. Nach dem vor zwei Jahren bei einem Ruderunglück am Palmgartenwehr (Elsterflutbett) ein zwölfjähriger Junge ums Leben gekommen war, wird in dem Prozess am Mittwoch vor dem Amtsgerichts Leipzig ein Urteil erwartet.

 





Den drei Angeklagten wird von der Staatsanwaltschaft Leipzig fahrlässige Tötung und Körperverletzung vorgeworfen. Vor Gericht stehen seit dem 11. März der 42-jährige Präsident des Leipziger Rudervereins “Triton 1893“, sowie zwei Betreuerinnen der Rudervereinigung Dessau im Alter von 33 und 48 Jahren, die am Unglückstag als Trainer vor Ort waren.
Am 13. April 2008 war ein zwölfjähriger Junge bei einer Regatta mit vier anderen Kindern mit einem Boot bei Hochwasser am Palmgartenwehr in die Strömung geraten und gekentert. Ein Elfjähriger und drei weitere Kinder konnten gerettet werden. Der elfjährige Junge wurde erst 30 Minuten später stark unterkühlt aus dem Wasser gezogen, musste reanimiert werden und soll bleibende Schäden von dem Unfall zurückbehalten haben. In dem Boot sollen ausschließlich unerfahrene Ruderer gesessen haben, die zudem keine Rettungswesten trugen.
Nach dem Unglück hatte ein Großaufgebot an Rettungskräften fieberhaft nach dem vermissten fünften Kind gesucht. Erst 17 Tage später, am Vormittag des 30. April 2008, wurde er etwa 100 Meter flussabwärts an der Zeppelinbrücke tot geborgen.
Zum Zeitpunkt des Unglückes führte die das Gewässer Hochwasser, was die Umgebung um das Palmgartenwehr zu einer äußerst gefährlichen Stelle machte.
Wie das Gericht mitteilte, sollen Staatsanwaltschaft und Verteidigung am Mittwoch (07.04.2010) noch ihre Plädoyers halten und im Anschluss soll dann das Urteil verkündet werden.


(msc)

 

Weiteres zum Thema:

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen