facebook Twitter Youtube RSS

Oldenburger Energieversorger EWE übernimmt Mehrheit an Leipziger VNG

am . Veröffentlicht in Wirtschaft

Oldenburger Energieversorger EWE übernimmt Mehrheit an Leipziger VNGLeipzig. Die Anteilseigner des in Leipzig ansässigen Gasversorgers Verbundnetz Gas AG (VNG) haben am heutigen Dienstag auf ihrer Hauptversammlung der Übernahme der Aktienmehrheit durch den Oldenburger Energiekonzern EWE zugestimmt.

 

 

EWE hielt schon bislang 47,9 Prozent der Aktien an VNG, kann nach der Entscheidung der Aktionäre nun wie geplant weitere 15,79 Prozent vom bisherigen Anteilseigner Wintershall übernehmen. Wir freuen uns, dass dieser wichtige Schritt erfolgreich bewältigt werden konnte“, kommentiert Dr. Heiko Sanders, EWE-Finanzvorstand und Mitglied des VNG-Aufsichtsrates, das Ergebnis.
Die Aufsichtsräte von EWE und Wintershall hatten die Transaktion bereits zuvor genehmigt, für die Aktienübertragung ist nun noch die Zustimmung der zuständigen Kartellbehörden nötig.

Oldenburger Energieversorger EWE übernimmt Mehrheit an Leipziger VNG


Nachdem EWE und Wintershall Leipzigs Oberbürgermeister Jung darüber informiert hatten, dass EWE die Aktien von Wintershall übernehmen wird, hatte dieser am 14. März erklärt, die Sperrminorität im Kreise der zehn kommunalen Verbundnetz Gas Verwaltungs- und Beteiligungsgesellschaft m.b.H. (VUB) – Anteilseigner, darunter neben der Leipziger LVV auch kommunale Unternehmen aus Chemnitz, Dresden und Erfurt, sichern zu wollen.
VNG gehört als einziges Unternehmen mit Sitz in Ostdeutschland zu den 100 größten Unternehmen Deutschlands. Im Jahr 2013 erwirtschaftete die VNG einen Jahresüberschuss von 174 Millionen Euro. In einer Pressemitteilung vom heutigen Dienstag bekannte sich EWE zum Verbleib am Standort Leipzig. “Uns eint dabei vor allem das gemeinsame Interesse an einer weiterhin starken und erfolgreichen VNG am Standort Leipzig“, so EWE-Vorstand Sanders zu den Gesprächen über die Zukunftsoptionen von VNG.
EWE ist auf den Gebieten der Energieversorgung, Telekommunikation sowie Informationstechnologie aktiv, erwirtschaftete 2012 einen Umsatz von etwa 8,2 Milliarden Euro (VNG ca. 9,9 Milliarden Euro) und einen Überschuss von 138,8 Millionen Euro (VNG ca. 103 Millionen Euro). Dabei betrug der Gasabsatz bei EWE im Jahr 2012 ca. 59,6 Milliarden kWh, bei VNG ca. 323 Milliarden kWh.

(ine)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen