facebook Twitter Youtube RSS

Mitteldeutsche Regiobahn bleibt im Leipziger Umland aktiv

am . Veröffentlicht in Wirtschaft

Mitteldeutsche Regiobahn bleibt im Leipziger Umland aktivLeipzig. Nachdem die Mitteldeutsche Regiobahn (MRB) im Rahmen der Neuausschreibung vier seiner Strecken um Leipzig verloren hatte gab das Unternehmen heute bekannt, die beiden Strecken Leipzig-Geithain und Halle-Eilenburg weiter zu betreiben.

 

 


Im Zusammenhang mit der Eröffnung des Citytunnels in Leipzig waren die Verbindungen Leipzig–Borna–Geithain, Leipzig–Wurzen–Oschatz, Leipzig–Delitzsch–Bitterfeld und Leipzig–Eilenburg–Torgau, die seit 2009 von der MRB bedient wurden, neu ausgeschrieben und an die DB-Tochtergesellschaft S-Bahn Mitteldeutschland vergeben worden. Für die Strecken Leipzig–Bad Lausick–Geithain (MRB 113) sowie Halle (Saale)–Delitzsch–Eilenburg (MRB 118) wurden die Verträge mit den Auftraggebern dagegen jetzt um zwei Jahre verlängert. “Wir freuen uns sehr, auch in den nächsten zwei Jahren unseren Fahrgäste einen guten Service bieten zu können“, sagte MRB-Geschäftsführer Matthias Löser. “Das bewährte MRB-Servicekonzept mit Kundenbetreuern in allen Zügen sowie dem Verkauf von Tickets, Snacks und Getränken am Platz bleibt somit auch für die kommenden beiden Jahre erhalten.“

Die Züge der Mitteldeutschen Regiobahn werden künftig seltener auf dem Leipziger Hauptbahnhof

Die Züge der Mitteldeutschen Regiobahn werden künftig seltener auf dem Leipziger Hauptbahnhof zu sehen sein

Die Linie Leipzig–Geithain (MRB 113) wird bereits seit 2004 durch die MRB betrieben, die Strecke Halle (Saale)–Eilenburg (MRB 118) seit Dezember 2008. Seit 2009 fuhr die MRB mit ihren komfortablen Desiro-Triebwagen und Regioshuttles rund 3 Millionen Zugkilometer pro Jahr im Einzugsgebiet von Leipzig. “Wir haben in dieser Zeit Maßstäbe in Sachen Freundlichkeit, Service- und Kundenorientierung gesetzt“, so Löser weiter. “Der Abschied auf vier Strecken fällt uns deshalb nicht leicht, aber wir bleiben mit den beiden verlängerten Strecken ein in der Region verwurzeltes Unternehmen.“ Der MRB-Geschäftsführer dankte den Fahrgästen für ihr Vertrauen und ihre Treue in den letzten Jahren.

(ine)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen