facebook Twitter Youtube RSS

Flughafen Leipzig/Halle gut auf den Winter vorbereitet

am . Veröffentlicht in Wirtschaft

Flughafen Leipzig/Halle gut auf den Winter vorbereitetLeipzig. Der Winter kann kommen, jedenfalls wenn es nach den Verantwortlichen des Leipzig/Halle Airports geht. Denn der Flughafen ist gut auf den ersten Schnee vorbereitet.

 

 


Zu dem speziell geschulten Team des Flughafens gehören etwa 300 Mitarbeiter, die sich dem Kampf gegen Schnee und Eis stellen werden. Je nach Wetterlage wird der Winterdienst im Dreischichtsystem von November bis März organisiert, pro Schicht sind dann 79 Mitarbeiter im Einsatz. Zu den Aufgaben des Winterdienstes zählen neben der Räumung der Flugbetriebsflächen, Start- und Landebahnen, Rollwege sowie Flughafenstraßen auch Arbeiten in Bereichen, die von Passagieren und Besuchern genutzt werden. Das Einsatzgebiet des Winterdienstes umfasst damit über 3,29 Millionen Quadratmeter am und rund um den Leipzig/Halle Airport.
Beim Einsetzen von Schneefall rückt am Leipzig/Halle Airport ein Räumzug mit 14 Fahrzeugen aus. In Abhängigkeit von der vorherrschenden Windrichtung werden die Pisten von einer zur anderen Seite geräumt. Im unmittelbaren Bereich der Abstellpositionen parkender Flugzeuge wird der geschobene Schnee mittels Fräse auf bereitstehende Lastkraftwagen verladen und zu Schneedeponien transportiert.

Flughafen Leipzig/Halle gut auf den Winter vorbereitet


Bei den am Flughafen eingesetzten Räumkehrblasgeräten handelt es sich um äußerst wendige Spezialfahrzeuge für die schnelle Schneebeseitigung auf Start- und Landebahnen sowie Rollwegen. Frontseitig arbeitet ein spezieller Schneepflug mit einer Arbeitsbreite von 6,10 Meter beziehungsweise 4,20 Meter. Unterhalb des Fahrzeuges beseitigen eine Kehrwalze sowie ein Gebläse letzte Schneerückstände. Aufgrund der Verknüpfung der Arbeitsschritte des Räumens, Kehrens und Wegblasens arbeitet das Fahrzeug äußerst effizient und gewährleistet so eine hohe Räumleistung.
Insgesamt können die Einsatzkräfte auf eine Flotte von 80 modernen Fahrzeugen zurückgreifen, mit denen das großflächige Areal des Flughafens schnell und effektiv geräumt werden kann.
Der Winterdienst des Leipzig/Halle Airports kann unter anderem auch auf eine 777-PS starke Schneeschleuder sowie Pistenraupen zurückgreifen. Die Schneeschleuder ist mit einer Arbeitsgeschwindigkeit von 35km/h viermal so schnell wie eine Schneefräse und wird bei frischem Pulverschnee eingesetzt. Die Pistenraupen, wie man sie auch aus Skigebieten kennt, werden an der Schneedeponie eingesetzt, um den dort gesammelten Schnee zu komprimieren und so die knappen Flächen optimal nutzbar zu machen.

(ine/Bilder: Leipzig/Halle Airport)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen