facebook Twitter Youtube RSS

Porsche erwartet 2012 erneut Rekordabsatz

am . Veröffentlicht in Wirtschaft

Porsche erwartet 2012 erneut RekordabsatzStuttgart/Leipzig. Der Sportwagenhersteller Porsche hat in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2012 seinen Umsatz um 28,1 Prozent auf 10,15 Milliarden Euro gesteigert und fährt damit weiter auf Rekordkurs.

 

 

 

 


Lutz Meschke, Finanzvorstand der Porsche AG, hebt hervor, dass der Stuttgarter Sportwagenhersteller trotz des aufkommenden konjunkturellen Gegenwinds auf Erfolgskurs bleibt. “Wir haben in 2012 nach neun Monaten fast das Ergebnis des gesamten Vorjahres erreicht und erwarten für das Gesamtjahr das bisherige Rekordjahr 2011 bei Absatz, Umsatz und operativem Ergebnis deutlich zu übertreffen“, so Meschke. “Vor dem Hintergrund des sich immer stärker eintrübenden westeuropäischen Marktumfelds ist dies ein exzellentes Resultat. Jetzt zeigt sich, wie wichtig die konsequente Internationalisierung unseres Geschäfts ist.“
Weltweit stieg der Fahrzeugabsatz bei Porsche in den ersten neun Monaten des Jahres 2012 auf 103.245 Fahrzeuge, nachdem im gleichen Zeitraum 2011 85.872 Autos ausgeliefert wurden. Größten Anteil an den Verkäufen hat auch 2012 der im Leipziger Porschewerk gebaute Cayenne mit 54.860 verkauften Fahrzeugen, 24,9 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Der ebenfalls in Leipzig gebaute Panamera erreichte 21.713 Fahrzeuge, was einem Zuwachs von 15,8 Prozent entspricht. Mit 19.261 abgesetzten Fahrzeugen erreichte der Porsche 911 den größten Absatzsprung. Nach 13.777 Fahrzeugen im Vorjahr wurden damit fast 40 Prozent mehr 911er ausgeliefert.
Größter Einzelmarkt blieb von Januar bis September des aktuellen Jahres die USA mit 24.982 Sportwagen.
Die erhöhte Produktion hat auch Auswirkungen auf die Zahl der Mitarbeiter. Mit 17.066 Personen waren am Stichtag 30. September 2012 genau 11,5 Prozent mehr Beschäftigte bei Porsche tätig als zu Jahresbeginn.

(ine)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen