facebook Twitter Youtube RSS

BMW plant Automobilproduktion in Brasilien

am . Veröffentlicht in Wirtschaft

BMW plant Automobilproduktion in BrasilienMünchen. BMW will ab 2014 in Brasilien Autos bauen. Geplant ist eine Produktionskapazität von etwa 30.000 Fahrzeugen jährlich.

 

 

 

 

 


Derzeit baut BMW bereits Motorräder in Manaus. “Brasilien ist für die BMW Group ein Markt mit großem Zukunftspotenzial, daher bauen wir unser langfristiges Engagement dort aus“, erklärte Ian Robertson, Mitglied des Vorstands für Vertrieb und Marketing BMW. “Wir schaffen damit die Voraussetzung für eine weiterhin ausgewogene Absatzverteilung zwischen Europa, Asien und Amerika und damit für unseren nachhaltigen Unternehmenserfolg. Mit diesem Schritt hält das Unternehmen an seiner Strategie fest, wonach die Produktion dem Markt folgt. Dies hat sich bereits in Märkten wie den USA, China oder Indien bewährt.“
An dem neuen Produktionsstandort sollen bei BMW etwa 1.000 neue Arbeitsplätze entstehen. Für das Werk werden etwa 200 Millionen Euro investiert. “Wir begrüßen die neuen Rahmenbedingungen für Investitionen in Brasilien auf Basis des vor kurzem verabschiedeten Gesetzes ’Inovar Auto’. Wir haben einen Investitionsplan für unser geplantes neues Werk bei der brasilianischen Regierung eingereicht“, sagte Ian Robertson am Montag anlässlich eines Treffens mit der brasilianischen Präsidentin Dilma Rousseff in der Hauptstadt Brasilia. BMW zufolge hängt der Startschuss für den Bau des neuen Werkes nur noch von der Zustimmung der brasilianischen Regierung zu den Plänen ab.
Derzeit unterhält BMW 29 Produktions- und Montagestätten in 14 Ländern. Zuletzt verzeichnete der Konzern sowohl bei Autos als auch bei Motorrädern in Brasilien Absatzzuwächse von über 50 Prozent.

(ine)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen