facebook Twitter Youtube RSS

Leipzig

Verkehrsfreigabe der Plagwitzer Brücke im Juni 2020 geplant

Verkehrsfreigabe der Plagwitzer Brücke im Juni 2020 geplantLeipzig. Die Verkehrsfreigabe für die Plagwitzer Brücke in Leipzig ist auf den Juni 2020 verschoben worden.

Sport

SV Union Halle-Neustadt steigt in 1. Bundesliga auf

SV Union Halle-Neustadt steigt in 1. Bundesliga aufHalle (Saale)/ Leipzig. Bereits am 18. März hatte die Handball Bundesliga Frauen (HBF) festgelegt, die aktuelle Saison vorzeitig abzubrechen. Jetzt stehen auch die Abschlusstabellen der 1. und 2. Bundesliga fest.

 

Nachwuchstalent gewinnt Rennrodel WM in Oberhof

am . Veröffentlicht in Sport

Oberhof. Das Nachwuchstalent  Felix Loch gewinnt die Rennrodel-WM in Oberhof. Loch wird als jüngster Weltmeister mit seinem sensationellen Sieg bei der diesjährigen Weltmeisterschaft in die Rodel-Geschichte eingehen.


Der zweimalige Juniorenweltmeister ist mit seinen 18 Jahren der jüngste Weltmeister in der Geschichte des Rennrodelns. Das Ausnahmetalent vom RC Berchtesgaden konnte mit einer Zeit von 1:30,643 auf der WM-Bahn, seinen ersten Sieg bei den Männern erringen. Der Oberhofer David Möller konnte auf seiner Heimbahn als Zweiter aufs Treppchen fahren. Andi Langenhan ergänzte den Erfolg der deutschen Rodel-Mannschaft mit Platz drei. Auch der vierte Platz ging nach Deutschland dort platzierte sich der Oberhofer Jan Eichhorn.

Felix Loch trainiert beim RC Berchtesgaden und lebt in Schönau am Königssee. Er gilt als eine der größten Nachwuchshoffnungen im deutschen Rennrodeln. Sein Talent konnte er schon in den vergangenen Wettkämpfen beweisen. Im Jahr 2002 erreichte er bei den Deutschen Meisterschaften in der Altersklasse "Jugend B" im Doppelsitzer den zweiten Platz, den er im folgenden Jahr wiederholte und zusätzlich Meister im Einsitzer war. Den Titel im Einsitzer errang er auch 2004 und 2005 als A-Jugendlicher. In der Saison 2004/2005 wurde er auch zweiter im Gesamtweltcup der A-Junioren. In der Saison 2005/2006 startete Loch im Junioren-Weltcup und gewann vier Rennen, wurde zweimal Zweiter und errang den Gesamtweltcupsieg. 2006 wurde er in Altenberg auch Weltmeister im Einsitzer und im Team. 2007 wurde er erneut Junioren-Weltmeister.
Mit seinem Sieg in Oberhof setzt Felix Loch einen weiteren Meilenstein in seiner Kariere und dies wird nicht der letzte sein.

(rsp)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.