Leipzig

LVB verbessern Angebot auf Buslinie 89

LVB verbessern Angebot auf Buslinie 89Leipzig. Die Buslinie 89, die den Hauptbahnhof Leipzig mit dem Connewitzer Kreuz verbindet, verkehrt künftig im 10-Minuten-Takt. Zudem kommen auf der Linie neu beschaffte Elektro-Busse zum Einsatz.

Sport

SC DHfK Leipzig mit verpatztem Saisonauftakt

SC DHfK Leipzig mit verpatztem SaisonauftaktLeipzig. Erlangen bleibt ein schlechtes Pflaster für die Bundesliga-Handballer des SC DHfK Leipzig. Bereits zum sechsten Mal unterlagen die Leipziger bei den Franken und starteten mit einer 15:19-Niederlage in die neue Saison.

SC DHfK Leipzig mit verpatztem Saisonauftakt

SC DHfK Leipzig mit verpatztem SaisonauftaktLeipzig. Erlangen bleibt ein schlechtes Pflaster für die Bundesliga-Handballer des SC DHfK Leipzig. Bereits zum sechsten Mal unterlagen die Leipziger bei den Franken und starteten mit einer 15:19-Niederlage in die neue Saison.

 

 

 

 

Insbesondere die Offensive der Leipziger ließ zum Saisonauftakt viele Wünsche offen. Konnten die Leipziger in den meisten Vorbereitungsspielen mit mehr als 30 Toren glänzen, stand gegen Erlangen am Ende gerade einmal die Hälfte dieser Toranzahl auf der Anzeigetafel. “Hätte ich schon vorher gewusst, dass wir zur Halbzeit nur acht Tore machen, hätte ich gedacht, wir liegen deutlich hinten. Dass es aber unentschieden steht, war absolut okay für uns. Fakt ist allerdings, dass 15 Tore in einem Bundesligaspiel nie ausreichend sind“, so DHfK-Cheftrainer Andre Haber nach dem Spiel. “Das ist uns heute passiert und das passiert uns hoffentlich ein einziges Mal in der ganzen Saison. Heute war es besonders bitter, weil der HC Erlangen meiner Meinung nach auf jeden Fall schlagbar für uns gewesen wäre. Wir haben eine sehr gute Deckung gespielt, wir haben Erlangen bei 19 Toren gehalten, aber wir haben einfach viel zu schlecht angegriffen, um das Spiel heute gewinnen zu können.“
Auch Erlangen zeigte im Angriff keine überzeugende Leistung, der 8:8-Halbzeitstand war ein Indiz für starke Abwehrarbeit beider Teams. In der zweiten Hälfte dauerte es zehn Minuten, bevor die Zuschauer wieder ein Tor sahen, Erlangen ging mit 9:8 in Führung. Erst in der 43. Minute gelang Maciej Gebala der erste Treffer für die Leipziger im 2. Durchgang, es sollte das einzige Leipziger Tor der zweiten Halbzeit bis zur 48. Spielminute bleiben. Erst in den Schlussminuten gelang es den Gastgebern dann, sich von den Grün-Weißen abzusetzen. Ausschlaggebend war ein Doppelschlag Erlangens kurz vor Spielende zum 18:15.

Am Sonntag, den 12.September, erwartet der SC DHfK Leipzig die Füchse Berlin zum ersten Heimspiel der neuen Saison in der Arena Leipzig.

Tore SC DHfK Leipzig: Binder 6, Wiesmach 3, Witzke 2, Jotic 1, Meyer-Sieber 1, Gebala 1, Remke 1

(ine/ Bild: SC DHfK Leipzig/K. Trotter)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.