facebook Twitter Youtube RSS

Leipzig

Kleiner Elefantenbulle im Zoo Leipzig auf den Namen Bền Lòng getauft

Kleiner Elefantenbulle im Zoo Leipzig auf den Namen Bền Lòng getauftLeipzig. Der am 25. Januar 2019 im Zoo Leipzig geborene Elefantenbulle ist auf den Namen Bền Lòng getauft worden.

Sport

Ralf Rangnick verlässt RB Leipzig

Ralf Rangnick verlässt RB LeipzigLeipzig. Der bisherige Sportdirektor von RB Leipzig, Ralf Rangnick, wechselt zum 1. Juli 2019 auf eigenen Wunsch als “Head of Sport and Development Soccer“ zu Red Bull.

Absolventen der Sportfördergruppe bei der Bereitschaftspolizei in Leipzig zu Polizeimeistern ernannt

am . Veröffentlicht in Sport

Absolventen der Sportfördergruppe bei der Bereitschaftspolizei in Leipzig zu Polizeimeistern ernanntLeipzig. Vier Sportler der Sportfördergruppe der Bereitschaftspolizei in Leipzig haben am heutigen Freitag ihre Ernennung zur Polizeimeisterin bzw. zum Polizeimeister entgegen nehmen können.

 

 

Fechterin Stephanie Romanus, Sportschütze Paul Pigorsch, Leichtathlet Jan Riedel und Slalom-Kanut Mathias Westphal erhielten am heutigen Freitagvormittag in Leipzig im Beisein von Winfried Nowack, dem Leiter des Olympiastützpunktes Leipzig, ihre Schulterstücke mit den ersten beiden blauen Sternen überreicht. Alle vier gehören zur Sportfördergruppe der Landespolizei Sachsen, die vom damaligen Landespolizeipräsidenten und jetzigen Chef der Polizeidirektion Leipzig, Bernd Merbitz, 2011 ins Leben gerufen wurde. Die Festansprache zur Ernennung der drei neuen Polizeimeister und der Polizeimeisterin hielt der aktuelle Landespolizeipräsident Jürgen Georgie.

Horst Kretzschmar (Leiter des Präsidiums der Bereitschaftspolizei Leipzig), Jan Riedel, Swen Philipp (Leiter der Polizeifachschule Leipzig), Stephanie Romanus, Jürgen Georgie, Mathias Westphal und Paul Pigorsch (v.l.n.r.) nach der Übergabe der Ernennungsurkunden

Horst Kretzschmar (Leiter des Präsidiums der Bereitschaftspolizei Leipzig), Jan Riedel, Swen Philipp (Leiter der Polizeifachschule Leipzig), Stephanie Romanus, Jürgen Georgie, Mathias Westphal und Paul Pigorsch (v.l.n.r.) nach der Übergabe der Ernennungsurkunden

Die noch sehr junge sächsische Sportfördergruppe kann bereits auf große Erfolge verweisen. Zuletzt wurde Franz Anton, der 2011 in die Sportfördergruppe kam, mit seinem C2-Partner Jan Benzien Weltmeister im Kanuslalom und steuert jetzt die Qualifikation für die Olympischen Sommerspiele 2016 in Brasilien an.

(ine/ Bilder: Daniel Adner, Polizei Sachsen)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen