facebook Twitter Youtube RSS

Leipzig

Suche nach neuem Opern-Intendanten in Leipzig geht in die nächste Runde

Suche nach neuem Opern-Intendanten in Leipzig geht in die nächste RundeLeipzig. Die Intendanz der Oper Leipzig wird zum 1. August 2022 neu besetzt. Beworben haben sich dafür bei der Stadt 29 Kandidaten.

Sport

Deutsche Cheerleader starten in die Meisterschaftssaison 2019

Deutsche Cheerleader starten in die Meisterschaftssaison 2019Leipzig. Wie in jedem Jahr steht das erste Halbjahr für die deutschen Cheerleader auch 2019 ganz im Zeichen des Wettkampfs um die deutschen Meistertitel. Am 9. März findet mit der Regionalmeisterschaft Süd der erste Qualifikationswettkampf statt.

Hannes Dotzler holt nächsten deutschen Podiumsplatz bei der Tour de Ski

am . Veröffentlicht in Sport

Hannes Dotzler holt nächsten deutschen Podiumsplatz bei der Tour de SkiLeipzig. Auch am Neujahrstag hatte das deutsche Langlaufteam bei der Tour de Ski wieder Grund zum Jubeln. Im ersten Distanzrennen der Tour konnte Hannes Dotzler in Lenzerheide den zweiten Platz belegen.

 


Waren es in den ersten Tagen der Tour de Ski, die Frauen gewesen, die für deutsche Podiumsplätze sorgten, legten am 1.Januar die Männer nach. Im Massenstartrennen über 15 Kilometer in der klassischen Technik musste Dotzler im Schlusssprint nur dem Kasachen Alexei Poltoranin den Vortritt lassen. Dritter wurde der Russe Stanislav Volshentsev. Mit Thomas Bing wurde ein weiterer deutscher Langläufer Etappenvierter.
In der Gesamtwertung führt nun der Norweger Martin Sundby vor Calle Halfvarsson aus Schweden und dem Kanadier Alex Harvey. Bester Deutscher ist Tim Tscharnke auf Rang 9.
Bei den Frauen profitierte die Finnin Kerttu Niskanen vom Ausstieg der Tourfavoritin Marit Björgen. Die Norwegerin trat zur vierten Etappe krankheitsbedingt nicht mehr an und erklärte, sich jetzt auf die Olympischen Spiele konzentrieren zu wollen. Niskanen gewann das Massenstartrennen über 10 Kilometer vor der neuen Gesamtführenden Astrid Jacobsen und Therese Johaug (beide Norwegen). Die Dominanz der Skandinavierinnen belegen die weiteren Plätze, die die Norwegerin Heidi Wenig und die Finninnen Aino-Kaisa Saarinen und Anne Kylloenen belegen.
Auch im Gesamtklassement finden sich in den vorderen Rängen fast ausschließlich Norwegerinnen und Finninnen. Hinter Jacobsen liegt die Norwegerin Ingvild Östberg auf Platz 2, gefolgt von Niskanen, Johaug, Saarinen und Kylloenen. Die nach dem Rennen Gesamtsiebente Denise Herrmann aus Oberwiesenthal wird die Tour nicht weiter fortsetzen und sich auf die Sprintentscheidungen bei Olympia vorbereiten.
Am morgigen Freitag finden im italienischen Cortina die nächsten beiden Rennen statt. Dann stehen für die Männer ein 35-Kilometer-Verfolgungsrennen und bei den Frauen ein 15-Kilometer-Verfolgungsrennen in der freien Technik auf dem Programm.

(ine)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen