facebook Twitter Youtube RSS

Leipzig

Verkehrsfreigabe der Plagwitzer Brücke im Juni 2020 geplant

Verkehrsfreigabe der Plagwitzer Brücke im Juni 2020 geplantLeipzig. Die Verkehrsfreigabe für die Plagwitzer Brücke in Leipzig ist auf den Juni 2020 verschoben worden.

Sport

SV Union Halle-Neustadt steigt in 1. Bundesliga auf

SV Union Halle-Neustadt steigt in 1. Bundesliga aufHalle (Saale)/ Leipzig. Bereits am 18. März hatte die Handball Bundesliga Frauen (HBF) festgelegt, die aktuelle Saison vorzeitig abzubrechen. Jetzt stehen auch die Abschlusstabellen der 1. und 2. Bundesliga fest.

 

OBM-Wahl in Leipzig: Ergebnis des 1. Wahlgangs amtlich festgestellt

am . Veröffentlicht in Leipzig

OBM-Wahl in Leipzig: Ergebnis des 1. Wahlgangs amtlich festgestelltLeipzig. Der Leipziger Gemeindewahlausschuss hat am heutigen Donnerstag das amtliche Ergebnis des ersten Wahlganges der Oberbürgermeisterwahl vom 2. Februar 2020 ermittelt. Die Abweichungen zwischen dem vorläufigen und dem endgültigen Ergebnis sind dabei gering.

 

Die Zahl der Wähler beträgt 230.201, es wurden 229.386 gültige und 815 ungültige Stimmen abgegeben, die Wahlbeteiligung liegt bei 49,1 Prozent.

Die acht zur Wahl zugelassenen Bewerber erzielten demnach folgende Stimmen:

Jung, Burkhard (SPD) – 68.288
Riekewald, Franziska (DIE LINKE) – 31.038
Krefft, Katharina (GRÜNE) – 27.481
Gemkow, Sebastian (CDU) – 72.430
Neumann, Christoph (AfD) – 19.854
Viefeld, Marcus (FDP) – 2.739
Subat, Katharina (Die PARTEI) – 5.467
Gabelmann, Ute Elisabeth (PIRATEN) – 2.089

Da keine Bewerberin und kein Bewerber mehr als die Hälfte der gültigen Stimmen erhalten hat, findet ein zweiter Wahlgang am 1. März 2020 statt. Die Bewerberinnen und Bewerber für diesen Wahlgang stellt der Gemeindewahlausschuss in öffentlicher Sitzung am Freitag, dem 7. Februar, fest.
Schon kurz nach dem Wahlsonntag hatte der Bewerber der FDP, Marcus Viefeld, bekannt gegeben, dass er nicht zum zweiten Wahlgang antreten wird.
Am heutigen Donnerstag folgte ihm auch Franziska Riekewald. “Ich ziehe meine Kandidatur zurück und werbe bei meinen Wählerinnen und Wählern dafür, ihr Kreuz am 1. März bei Jung zu machen“, erklärte Riekewald. “Für unsere Überlegung zum zweiten Wahlgang ist ausschlaggebend, in welcher personellen Konstellation wir unsere konkreten Forderungen am ehesten umsetzen können. Wir haben dem OBM-Kandidaten der SPD am gestrigen Mittwoch unsere Vorstellungen erfolgreich unterbreitet und mobilisieren nun alle fortschrittlichen Kräfte der Stadtgesellschaft, um im zweiten Wahlgang eine progressive Mehrheit zu erzielen. Dies ist eine Mehrheit, die nicht auf die direkte oder indirekte Unterstützung der AfD angewiesen ist. Verhindern wir in Leipzig ein 2. Thüringen! Leipzig kippt nicht!“

(ine)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.