facebook Twitter Youtube RSS

Winterspiele von Sotschi - Dopingverdacht im deutschen Olympiateam

am . Veröffentlicht in Olympia

Winterspiele von Sotschi - Dopingverdacht im deutschen OlympiateamSotschi/Frankfurt am Main. Bei den Olympischen Winterspielen in Sotschi gab es “ein von der Norm abweichendes Ergebnis bei der A-Probe eines Mitglieds der Deutschen Olympiamannschaft“, teilte der DOSB am Donnerstagabend mit.

 

 

Nach Angaben des Deutschen Olympischen Sportbunds (DOSB) wurde der durch das Internationale Olympische Komitee (IOC) am Donnerstagabend gegen 21:30 Uhr darüber informiert, dass es “ein von der Norm abweichendes Ergebnis bei der A-Probe eines Mitglieds der Deutschen Olympiamannschaft“ gibt.
Aus diesem Grund soll es am heutigen Freitag eine Öffnung der B-Probe und die Anhörung vor der IOC-Disziplinarkommission geben. Im Anschluss soll es weitere Informationen von Michael Vesper, dem “Chef de Mission“ der deutschen Olympiamannschaft über den Stand des Verfahrens geben.
Wie es hieß sei es bislang nur ein Anfangsverdacht, daher wolle man die weiteren Schritte der zuständigen Stellen des IOC abwarten, bevor man weitere Informationen herausgeben will.

(msc)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.