Leipziger Slalomkanuten David Schröder und Frank Henze bei Olympia ausgeschieden

Leipziger Slalomkanuten David Schröder und Frank Henze bei Olympia ausgeschiedenLondon. Die beiden Leipziger Slalomkanuten David Schröder und Frank Henze sind am Montag im “Lee Valley White Water Centre“ mit einem elften Platz bei den Olympischen Spielen ausgeschieden.

 

 

 


Die beiden Leipziger waren am Montag auf der Wildwasserbahn im “Lee Valley White Water Centre“ zwar mit einem fehlerfreien Lauf gestartet, die gefahrene Zeit von 107,50 Sekunden war allerdings mehr als 10 Sekunden langsamer als die der beiden führenden französischen Athleten. Zur Pause lagen sie damit auf dem neunten Rang. Da nur zehn Boote ins Halbfinale kommen, mussten sie daher ihre Leistung noch einmal steigern.

 

Leipziger Slalomkanuten David Schröder und Frank Henze bei Olympia ausgeschieden


Im zweiten Lauf kamen die beiden Kanuten zwar schon nach 103.79 Sekunden im Ziel an, doch nach zwei Berührungen kamen noch vier Sekunden oben drauf. Schlussendlich reichte es nur für einen 11. Gesamtplatz und keine Qualifikation für das Halbfinale.

(rsp)


 

 

Medaillenspiegel - XXX. Olymische Sommerspiele London 2012

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.