facebook Twitter Youtube RSS

Candidate Cities für die Olympischen Spiele 2020 sind Istanbul, Madrid und Tokio

am . Veröffentlicht in Olympia

Candidate Cities für die Olympischen Spiele 2020 sind Istanbul, Madrid und Tokio Québec. Das Internationale Olympische Komitee hat jetzt die "Candidate Cities" für die Ausrichtung der Olympische Sommerspiele 2020 bekannt gegeben. Baku und Doha sind als Bewerber ausgeschieden.

 

 

 

Die IOC-Exekutive hat in Québec bekanntgegeben, dass sich nunmehr nur noch Bewerber im Rennen um die Austragung der Olympischen Spiele 2020 befinden. Nachdem sich die italienische Hauptstadt Rom im Februar diesen Jahres wegen der Finanzkrise von der Bewerbung zurückgezogen hatte, standen noch Baku (Aserbaidschan), Doha (Katar), Istanbul (Türkei), Madrid (Spanien) und Tokio (Japan) auf der Liste der möglichen Austragungsorte. In Québec wurde jetzt entschieden, dass Baku und Doha als Bewerberstädte ausgeschieden sind. 

 

Candidate Cities für die Olympischen Spiele 2020 sind Istanbul, Madrid und Tokio


Nun stehen mit Istanbul, Madrid oder Tokio die "Candidate City" fest.

 

Istanbul - die Millionenmetropole am Bosporus bewirbt sich mit dem Slogan "A new bid for a new Turkey".

Istanbul 2020 Istanbul hatte sich bereits vier Mal erfolglos um die Olympischen Spiele beworben. Die Stadt zwischen Orient und Okzident hatte sich zuvor schon für die Spiele 2000, 2004, 2008 und 2012 beworben. In der Türkei wurden noch keine Olympischen Spiele ausgetragen.
Die Planungen der Stadt am Bosporus sehen vor, dass die Wettbewerbe in drei großen Zonen stattfinden sollen. Eine dieser Zonen ist die Olympic City Zone in dem sich unter Anderem das Atatürk-Olympiastadion befindet, welches für die Bewerbung um die Olympischen Sommerspiele 2008 gebaut wurde. Das Olympische Dorf, das Mediendorf und das Pressezentrum sind für die Spiele 2020 in diesem Bereich geplant.
Extra für die Olympischen Spiele 2020 soll zudem das 100.000 Zuschauer fassende “Bosphorus Stadium“ gebaut werden, in der auch die Eröffnungs- und Schlussfeier stattfinden sollen. Dieses neue Stadion soll seinen Platz in der Bosphorus Zone finden.    
Der dritte Bereich ist die Coastal Zone wo sich unter anderem die Sportstätten für Basketball, Bahnradsport, Segeln, Handball und Triathlon befinden werden. Einige Sportstätten existieren bereits auf internationalem Niveau. Zu diesen Sportstätten gehören zum Beispiel der Sinan Erdem Dome, die Ataköy Athletics Arena, die Ülker Sports Arena und das Şükrü-Saracoğlu-Stadion.


Madrid bewirbt sich um die Spiele mit dem Slogan "SMART Games".


Madrid 2020Sollte die spanische Hauptstadt Austragungsort der Spiele 2020 werden, wäre Spanien zum zweiten Mal Austragungsland der Olympischen Spiele. Im Jahr 1992 fanden die Sommerspiele in Barcelona statt. Madrid hat sich, wie auch die Mitbewerberstadt Istanbul, bereits zum vierten Mal in den Kreis der Bewerber um die Olympischen Spiele begeben. Die Bewerbungen für die Spiele 1972, 2012, und 2016 waren die Bewerbungen jedoch nicht Erfolgreich.

 

Dritte Bewerberstadt Tokio


Tokio 2020Die dritte Bewerberstadt ist die japanische Hauptstadt Tokio, die schon im Jahr 1940 Austragungsort der Olympischen Spiele sein sollte, die aber aufgrund des 2. Weltkrieges nicht stattfanden. Die Spiele 1964 wurden dann erst Tokio ausgetragen, nachdem sich die japanische Hauptstadt erfolglos um die Spiele 1960 beworben hatte. Nach der Jahrtausendwende bewarb sich Tokio dann erneut um die Austragung der Sommerspiele 2016.


Die Endgültige Entscheidung über den Austragungsort der Sommerspiele 2020 soll am 7. September 2013 auf der Vollversammlung des Internationalen Olympischen Komitees in Buenos Aires bekannt gegeben werden.


(msc)


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.