facebook Twitter Youtube RSS

XXI. Olympische Winterspiele - Doppel-Sieg im Rennrodeln für Deutschland durch Loch und Möller

am . Veröffentlicht in Olympia

Beitragsseiten

XXI. Olympische Winterspiele - Doppel-Sieg im Rennrodeln für Deutschland - Loch und MöllerVancouver/Whistler. Rennrodl-Weltmeister Felix Loch zeigte, genau wie sein deutscher Teamkollege David Möller, am Sonntag im Whistler Sliding Center eine überragende Leistung. Beide Sportler sorgten für einen deutschen Doppelsieg im  Rennrodel, wobei Loch olympisches Gold und Möller Silber holte.

 

 

Mit dem Sieg von Felix Loch war die erste Goldmedaille für das deutsche Team perfekt. Der 20-jährige Athlet, der beim RC Berchtesgaden trainiert, fuhr der international versammelten am Sonntag  davon. Er feierte nach einer überragenden Leistung im Whistler Sliding Center nach vier Läufen einen überlegenen Sieg. Der Oberhofer David Möller fuhr einen respektablen zweiten Platz ein. Bronze gewann der Italiener Armin Zöggeler, der mehr als eine Sekunde läner für die Strecke benötigte. Andi Langenhan, der dritte deutsche Sportler kam auf Platz fünf ins Ziel.
Vor Beginn der Wettkämpfe gedachten die Sportler noch einmal dem nach einem tragischen Unfall ums Leben gekommenen georgischen Athleten Nodar Kumaritaschwili mit einer Schweigeminute.

(msc)

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.