facebook Twitter Youtube RSS

Vettel und Webber sorgen für Red Bull Doppelsieg beim Großen Preis der Türkei

am . Veröffentlicht in Formel1

Vettel und Webber sorgen für Red Bull Doppelsieg beim Großen Preis der TürkeiIstanbul. Red Bull bleibt auch beim Großen Preis der Türkei das Maß der Dinge. Auf dem Istanbul-Park-Circuit holte sich Sebastian Vettel seinen dritten Saisonsieg vor seinem Teamkollegen Mark Webber.

 

 

 

 

 

Auch beim Großen Preis der Türkei fuhr Weltmeister Sebastian Vettel souverän den anderen Teams davon. Das Team von Red Bull hatte noch am Freitag alle Hände voll zu tun, um den Dienstwagen von Vettel nach dem Crash wieder auf Rennstandart zu bringen.
Den zweiten Platz auf dem Treppchen sicherte sich Red Bull Teamkollege Mark Webber vor Fernando Alonso im Ferrari.
Nico Rosberg (Mercedes), der von Platz drei ins Rennen gegangen war, kam auf dem Istanbul-Park-Circuit als fünfter über die Ziellinie.
Nick Heidfeld im Renault sah als dritter Deutscher auf Platz Sieben die karierte Flagge. Rekordmeister Michael Schumacher hatte zu Beginn des rennens einen unglücklichen Lackaustausch mit Witali Petrow und musste daraufhin früh in die Box, um sich eine neue Nase für seinen Bolliden zu holen.  Dies warf Schumacher weit zurück, wodurch er nur auf Platz zwölf und ohne Punkte ins Ziel kam. Hinter ihm fand sich Adrian Sutil im Force India auf Platz 13 im Ziel ein.
Timo Glock scheint weiter vom Pech verfolgt zu sein. Das Getriebe seines Virgin machte in der Aufwärmrunde Probleme. Zuerst hieß es noch dass Glock aus der Box ins Rennen geht, doch sein Fahrzeug blieb dann doch in der Garage.
In der WM-Wertung hat sich Vettel mittlerweile einen bequemen 34 Punkte Vorsprung vor den Zweitplatzierten McLaren-Piloten Lewis Hamilton (59) herausgefahren.  Mark Webber steht im Moment in der Gesamtwertung mit 55 Punkten auf dem dritten Platz vor Ex-Weltmeister Jenson Button (46/McLaren) und Fernando Alonso (41) im Ferrari.


(msc)

 

Platzierung beim Großen Preis der Türkei

  1. Sebastian Vettel - Red Bull  (GER)
  2. Mark Webber - Red Bull (AUS)
  3. Fernando Alonso - Ferrari (ESP)
  4. Lewis Hamilton - McLaren (GBR)
  5. Nico Rosberg - Mercedes (GER)
  6. Jenson Button - McLaren (GBR)
  7. Nick Heidfeld - Lotus-Renault (GER)
  8. Witali Petrow - Lotus-Renault (RUS)
  9. Sebastien Buemi - Toro Rosso (SUI)
  10. Kamui Kobayashi - Sauber (JPN)
  11. Felipe Massa - Ferrari (BRA)
  12. Michael Schumacher - Mercedes (GER)
  13. Adrian Sutil - Force India (GER)
  14. Sergio Perez - Sauber (MEX)
  15. Rubens Barrichello - Williams (BRA)
  16. Jaime Alguersuari - Toro Rosso (ESP)
  17. Pastor Maldonado - Williams (VEN)
  18. Jarno Trulli - Lotus (ITA)
  19. Heikki Kovalainen - Lotus (FIN)
  20. Jerome D'Ambrosio - Virgin (BEL)
  21. Narain Karthikeyan - HRT (IND)
  22. Vitantonio Liuzzi - HRT (ITA)


Ausgeschieden:

  • Timo Glock - Virgin (GER)
  • Paul di Resta - Force India (GBR)



 

WM-Stand 2011 nach vier Rennen

Pos. Fahrer (Team)
Gesamt Punkte Australien GP / Albert-Park-Circuit Malaysia GP / Sepang-International-Circuit China GP Turkey GP Spanien GP Monaco GP Kanada GP Europa GP Großbritannien GP / Silverstone-Circuit Deutschland GP / Nürburgring Ungarn GP / Hungaroring Belgien GP / Circuit de Spa-Francorchamps Italien GP / Autodromo Nazionale di Monza Singapur GP / Marina-Bay-Street-Circuit Japan GP / Suzuka International Racing Course Südkorea GP / Korea-International-Circuit Japan GP / Suzuka International Racing Course Abu Dhabi GP / Yas-Marina-Circuit Brasilien GP / Autodromo Jose Carlos Pace
1 Sebastian Vettel
(Red Bull)
93 25 25 18 25















2 Lewis Hamilton
(Mc Laren)
59 18 4 25 12















3 Mark Webber
(Red Bull)
55 10 12 15 18















4 Jenson Button
(Mc Laren)
46 8 18 12 8















5 Fernando Alonso
(Ferrari)
41 12 8 6 15















6 Felipe Massa
(Ferrari)
24 6 10 8 -















7 Nick Heidfeld
(Renault)
21 - 15 - 6















8 Witali Petrow
(Renault)
21 15 - 2 4















9 Nico Rosberg
(Mercedes)
20 - - 10 10















10 Kamui Kobayashi
(Sauber)
8 - 6 1 1















11 Michael Schumacher
(Mercedes)
6 - 2 4 -















12 Sebastien Buemi
(Toro Rosso)
6 4 - - 2















13 Adrian Sutil
(Force India)
2 2 - - -















14 Paul di Resta
(Force India)
2 1 1 - -















15 Jaime Alguersuari
(Toro Rosso)
- - - - -















16 Rubens Barrichello
(Williams)
- - - - -















17 Jarno Trulli
(Lotus)
- - - - -















18 Sergio Perez
(Sauber)
- - - - -















19 Jerome D'Ambrosio
(Marussia-Virgin)
- - - - -















20 Heikki Kovalainen
(Lotus)
- - - - -















21 Timo Glock
(Marussia-Virgin)
- - - - -















22 Pastor Maldonado
(Williams)
- - - - -















23 Vitantonio Liuzzi
(HRT)
- - - - -















24 Narain Karthikeyan
(HRT)
- - - - -















 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen