facebook Twitter Youtube RSS

Heiner Lubner übergibt Teamleitung von Lubner Motorsport an seinen Sohn

am . Veröffentlicht in Motorsport

Heiner Lubner übergibt Teamleitung von Lubner Motorsport an seinen SohnHosena/Georgenthal. Mit Beginn der Saison 2012 übergibt Heiner Lubner den Staffelstab an seinen Sohn. Nach 18 Jahren unter der Leitung von Heiner Lubner übernimmt Mirko Lubner die Funktion als Teamchef und die Leitung des Team LUBNER Motorsport.

 

 

Heiner Lubner schaut auf 18 erfolgreiche Jahre im Motorsport zurück. Zahlreiche Meisterschaftsgewinne und fast unzählige Rennsiege zeichnen seine Funktion als Teamchef aus. Im Jahre 1977 begann seine Karriere als Rennfahrer. So fightete er bis 1983 mit seinem Renntrabant mit Motorsportgrößen wie Helmut Assmann, Hans-Dieter Keßler und Klaus Schumann auf dem Schleizer Dreieck, dem Sachsenring und in Frohburg um die Plätze.

 

Renntrabant von Heiner Lubner

 

Nach einigen Jahren Pause ging es dann ab 1994 im Lada Samara wieder auf die Rennpisten. Zeitgleich gründete er mit seinem Sohn Mirko das Team Lubner Motorsport und zeigte vielen jungen Fahrern, dass er das Rennfahren nicht verlernt hat. Ende 1996 beendete er dann endgültig seine Laufbahn als Rennfahrer und konzentrierte sich auf die Funktion als Teamchef. Er war es auch, der Sohn Mirko zum Motorsport brachte. Dies sollte sich als ein sehr erfolgreichen Schritt herausstellen. "Es waren tolle Jahre und ich bin stolz auf das Erreichte. Ich danke meiner Frau Alenka, allen Mechanikern und Fahrern, die mich über die vielen Jahre begleitet haben. Ich übergebe die Leitung sehr gern an Mirko. Er hat in den letzten Jahren sehr gute Arbeit geleistet und ist ein würdiger Nachfolger.", so ein sichtlich ergriffener Ex-Teamchef.

 

Heiner Lubner (re) und Sohn Mirko Lubner (li)

 

Heiner Lubner wird aber selbstverständlich dem Team treu bleiben. Er baut in der LADA Motorsport Schmiede Hosena natürlich weiter alle Lada Samara LMS für das Team. Bei den Rennveranstaltungen wird er mit Rat und Tat zur Seite stehen. Ganz besonders erfreulich ist es, das beide Lada Samara LMS in der neuen GTWC 2012 an den Start gehen werden. Wir sind gespannt, was das Team unter der neuen Leitung erreichen kann und wird.

 

Heiner Lubner am Lada Samara LMS

 

Podestplatz für Heiner Lubner

 

(rsp)

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen