facebook Twitter Youtube RSS

Leipziger Slalomkanuten starten gut in WM-Qualifikation

am . Veröffentlicht in Kanu

Leipziger Slalomkanuten starten gut in WM-QualifikationLeipzig. Die Leipziger Slalomkanuten haben sich am ersten Tag der WM-Qualifikation gute Voraussetzungen für die beiden Rennen am Samstag und Sonntag im Kanupark Markkleeberg geschaffen. In den drei Rennen kämpft die Elite des Deutschen Kanuverbandes (DKV) um die Startplätze bei den wichtigsten internationalen Wettkämpfen 2011.

 

 

 

 

Schon am ersten Tag der WM-Qualifikation im Kanuslalom haben die Leipziger Kanuten ihre Ambitionen auf Startplätze im Nationalteam angemeldet. Im Canadier-Einer der Männer fuhr Lokalmatador Jan Benzien auf Platz des ersten Qualifikationsrennens. Er musste sich im Wasserkanal am Markkleeberger See nur Nico Bettge vom KFC Magdeburg geschlagen geben. Hinter dem Drittplazierten Florian Mannheim (VfL Brohl) fuhr der Leipziger Franz Anton auf Platz vier und hat sich damit ebenfalls im Rennen um die Startplätze bei Welt- und Europameisterschaften sowie der Weltcupserie halten können.

Leipziger Slalomkanuten starten gut in WM-Qualifikation

 

Noch besser lief es für den Leipziger KC im Canadier-Zweier. Hier konnte sich das Leipziger Boot mit  David Schröder und Frank Henze an die Spitze der Konkurrenz setzen. Auf Platz zwei folgen Robert Behling und Thomas Becker vom MSV Buna Schkopau und die Magdeburger Kai und Kevin Müller. Mit den Matthias Westphal/Paul Jork und Eric Mendel/Otto-Max Klein fuhren zwei weitere Leipziger Boote unter die Top 6.
Im Kajak-Einer der Männer machten zwei Augsburger das erste Qualifikationsrennen unter sich aus. Dabei hatte Hannes Aigner vom AKV Augsburg die Nase vorn und verwies Alexander Grimm von den Kanuschwaben Augsburg auf den zweiten Platz. Mit der drittbesten Zeit kam Tim Maxheimer aus Wiesbaden ins Ziel, der Leipziger Paul Böckelmann belegte Platz 6.

Leipziger Slalomkanuten starten gut in WM-Qualifikation

 

Auch bei den Frauen fuhren zwei Leipziger Boote in die Top-Platzierungen des ersten Tages. Cindy Pöschel erreichte im Kajak-Einer Platz 3 hinter Melanie Pfeifer und Stefanie Horn (beide Kanuschwaben Augsburg), im Canadier-Einer kam Lena Stöcklin hinter Mira Louen vom KC Hilden und  Michaela Grimm (Kanu Schwaben Augsburg) ebenfalls auf den dritten Rang.

Leipziger Slalomkanuten starten gut in WM-Qualifikation

 

Am heutigen Samstag und am 1.Mai werden die zwei ausstehenden Rennen ebenfalls im Markkleeberg ausgefahren. Vergeben werden in jedem Rennen Punkte, beginnend bei 0 für den Sieger und dann aufsteigend. Jeder Sportler hat einen Streichwert, die drei Kanuten jeder Kategorie mit den wenigsten Punkten werden für die Weltmeisterschaft, Europameisterschaft und Weltcups startberechtigt sein.

Bilder vom 1.Wettkampftag gibt es hier in der Leipzig Seiten Galerie.

(ine)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen