facebook Twitter Youtube RSS

Leipziger Jan Benzien verpasst knapp Einzug ins Finale des Weltcup in Tacen

am . Veröffentlicht in Kanu

Leipziger Jan Benzien verpasst knapp Einzug ins Finale des Weltcup in TacenTacen. Der Leipziger Slalomkanut Jan Benzien hat den Einzug in das Finale im Canadier-Einer beim Weltcup im slowenischen Tacen um zwei Hundertstel Sekunden verpasst. Seine Teamkameraden Sideris Tasiadis und Nico Bettge qualifizierten sich für den Endlauf.

 

 

 

 

In einem spannenden Halbfinallauf belegten der Magdeburger Nico Bettge und Siederis Tasiadis aus Augsburg die Plätze sechs und neun und qualifizierten so für das Finale am frühen Nachmittag. Bester Starter im Halbfinale war der Slowene Benjamin Savsek, der als einziger Kanut unter 100 Sekunden für den Lauf brauchte. Dem Leipziger Jan Benzien fehlten am Ende 2 Hundertstel Sekunden auf Platz 10, der zur Telnahme am Finale berechtigt.
Im Kajak-Einer der Frauen verdeutlichte Michaela Grimm aus Augsburg ihre Ambitionen auf einen Podiumsplatz beim Weltcup in Tacen. Sie qualifizierte sich mit der drittbesten Zeit des Halbfinals für das Finale am Samstagnachmittag. Am schnellsten bewältigte die Australierin Rosalyn Lawrence in 129,18 Sekunden den Kurs vor den Toren Ljubljanas und knackte als einzige Starterin die 130 Sekunden Marke. Auf Platz zwei fuhr die Tschechin Katerina Hoskova.

Der weitere Zeitplan des Weltcups in Tacen

Samstag, 25.Juni
12:15 - 13:40 Finale Herren C1, Damen C1, Herren K1
Sonntag, 26. Juni
09:30 - 11:15 Halbfinale Herren C2, Damen K1
12:00 - 13:00 Finale Herren C2, Damen K1

(ine)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen