facebook Twitter Youtube RSS

Slalom-Kanuten paddeln ab Freitag um EM-Medaillen

am . Veröffentlicht in Kanu

Slalom-Kanuten paddeln ab Freitag um EM-MedaillenWien. Am Donnerstagabend werden in Wien die Europameisterschaften 2014 im Kanu-Slalom eröffnet. 231 Sportlerinnen und Sportler aus 27 Nationen, darunter 13 Aktive des Deutschen Kanu-Verbandes (DKV), gehen ab Freitag auf dem neuen Wildwasserkurs auf der Donauinsel in die zehn Titel-Entscheidungen.

 


„Wir sind mit der Mannschaft bewusst schon ein paar Tage früher angereist – die künstliche Strecke hier in Wien ist für alle Neuland“, sagt DKV-Cheftrainer Michael Trummer, der mit seiner Mannschaft schon seit Freitag vor Ort an der erst im vergangenen August eröffneten Anlage ist. „Die ersten Trainingseinheiten haben die Sportler genutzt, um sich mit den Wildwasserbedingungen vertraut zu machen. Seit Montag läuft jetzt das offizielle Nationentraining mit reduziertem Trainingsumfang.“
Nach den in diesem Jahr sehr spät ausgetragenen nationalen Qualifikationen ist die EM für das neu formierte deutsche Team der erste internationale Härtetest. „Leider hatten wir bisher in diesem Jahr noch keine direkten internationalen Leistungsvergleiche, so dass das Niveau unserer Sportler schwer einzuordnen ist. Ich gehe aber davon aus, dass wir an die Medaillenerfolge der vergangenen Europameisterschaften anknüpfen können. Das Team ist darauf gut vorbereitet und die Stimmung innerhalb unserer Mannschaft ist auch sehr gut“, kann der Chefcoach aus Wien berichten.
Vor Jahresfrist hatte das DKV-Team bei einer sehr erfolgreichen EM in Kraków sechs Medaillen gewonnen, davon ein kompletter Medaillensatz in den Einzeldisziplinen mit Gold und Silber für Jan Benzien (Leipzig) und Sideris Tasiadis (Augsburg) im Canadier-Einer und Bronze für Sebastian Schubert (Hamm) im Kajak-Einer der Herren. Der Titelverteidiger will auch in diesem Jahr Zählbares mitnehmen: „Ich bin körperlich fit und wenn ich einen guten Lauf habe wie im letzten Jahr, ist viel bis sehr viel drin! Mit zwei von vier möglichen Medaillen möchte ich gerne nach Hause kommen“, legt sich Jan Benzien fest, der sowohl im Canadier-Einer als auch im Canadier-Zweier mit Franz Anton startet – in den Einzel- und Teamwettbewerben.
Auch Sebastian Schubert, der die nationalen Qualifikationsrennen als bester Kajakfahrer beendete, geht mit einigem Optimismus in die Titelkämpfe: „Die Strecke ist sehr ähnlich zu der in Markkleeberg, jedoch um einiges kleiner und enger, man muss hier schon sehr exakt fahren. Es macht aber Spaß, ich komme mit der Strecke gut zurecht. Nach dem dritten Platz im vergangenen Jahr hab' ich mir für diese EM ein ähnlich gutes Ergebnis vorgenommen.“

Slalom-Kanuten paddeln ab Freitag um EM-Medaillen
Alle Starter haben am Freitag zunächst die Qualifikation zu überstehen, bevor am Samstag in den ersten drei Kategorien die Entscheidungen in den Einzel- und Teamwettbewerben fallen.


Das Team Deutschland bei der EM in Wien:


Herren, Kajak-Einer:

  • Sebastian Schubert (KR Hamm),
  • Fabian Dörfler (KS Augsburg),
  • Alexander Grimm (KS Augsburg).


Canadier-Einer:

  • Sideris Tasiadis (KS Augsburg),
  • Franz Anton (Leipziger KC),
  • Jan Benzien (Leipziger KC).

 

Canadier-Zweier:

  • Robert Behling/Thomas Becker (MSV Buna Schkopau),
  • Franz Anton/Jan Benzien (Leipziger KC),
  • Kai Müller/Kevin Müller (BSV Halle/S.).


Damen, Kajak-Einer:

  • Melanie Pfeifer (KS Augsburg),
  • Ricarda Funk (KSV Bad Kreuznach),
  • Jasmin Schornberg (KR Hamm).

 

Der EM-Zeitplan

Donnerstag, 29. Mai
08:00 – 14:00 Nationentraining
14:00 – 16:30 Kurssetzung
16:30 – 17:00 Demonstrationslauf
19:30 – 20:15 Eröffnungsfeier

Freitag, 30. Mai
Qualifikation – zwei Läufe
09:00 – 13.30 Canadier-Einer Damen, Canadier-Einer Herren, Kajak-Einer Herren
15:00 – 18:00 Kajak-Einer Damen, Canadier-Zweier Herren

Samstag, 31. Mai
09:00 – 12:30 Halbfinale Canadier-Einer Damen, Canadier-Einer Herren, Kajak-Einer Herren
13:30 – 15:45 Finale Canadier-Einer Damen, Canadier-Einer Herren, Kajak-Einer Herren
16:20 – 19:00 Teams Canadier-Einer Damen, Canadier-Einer Herren, Kajak-Einer Herren

Sonntag, 1. Juni
09:00 – 11:00 Halbfinale Kajak-Einer Damen, Canadier-Zweier Herren
12:00 – 13:30 Finale Kajak-Einer Damen, Canadier-Zweier Herren
14:30 – 16:30 Teams Kajak-Einer Damen, Canadier-Zweier Herren


(Jochen Meyer DKV)

 

Weitere Informationen:

Webseite/Live-Ergebnisse:

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen