facebook Twitter Youtube RSS

HC Leipzig will Revanche für die Supercupniederlage

am . Veröffentlicht in Handball


HC Leipzig will Revanche für die SupercupniederlageLeipzig. Am 3.Januar treffen der HC Leipzig und der VfL Oldenburg zum dritten Mal in dieser Saison aufeinander.

 

 

 

 

 

Am ersten Spieltag der Saison hatten die Leipzigerinnen in der heimischen ARENA das bessere Ende für sich und gewannen 33:32. Vor einer Woche im Supercup konnte der Pokalsieger aus Oldenburg das Spiel mit 30:28 für sich entscheiden.
Am 3.Januar beginnt nun für beide Teams die Rückrunde der Bundesliga. Die Zahlen sprechen deutlich für den HC Leipzig. Der Tabellenführer fährt ungeschlagen nach Oldenburg, 22 Punkte stehen auf dem Leipziger Tabellenkonto, nur 11 konnten die Oldenburger bisher erkämpfen. Aber das Supercupspiel hatte gezeigt, dass der HCL noch mit dem Trainingsrückstand zu kämpfen hatte, der durch die Entsendung von Spielerinnen zur Weltmeisterschaft entstand.
Dennoch will Coach Heine Jensen am liebsten das neue Jahr so beginnen, wie das alte aufhörte: mit einem Sieg. Und Torfrau Katja Schülke kennt auch das Mittel: „Den Trainingsrückstand durch die WM werden wir nicht innerhalb von einer oder zwei Wochen aufholen, das ist klar. Das müssen wir nun durch noch mehr Teamgeist kompensieren und sehr, sehr eng zusammenstehen. Dann können wir auch unsere Erfolgsserie fortsetzen!“

(ine)

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen