facebook Twitter Youtube RSS

Hallenchaos für die Leipziger Handballerinnen

am . Veröffentlicht in Handball

Hallenchaos für die Leipziger HandballerinnenLeipzig. Leider ist es der “Sportstadt“ Leipzig nicht möglich, für Bundesliga und Championsleague optimale Bedingungen zu bieten. Dass die Handballerinnen des HC Leipzig am morgigen Mittwoch ihr Bundesligaheimspiel gegen Göppingen in der Grubehalle austragen müssen war lange geplant.

 

 

 

 

 

Allerdings wird nun ausgerechnet der Start des HC Leipzig in die Championsleaguehauptrunde  trotz Heimrechts nicht in Leipzig stattfinden. Da am vorgeschriebenen Tag weder die ARENA noch die Neue Messe zur Verfügung stehen findet das erste “Heimspiel“ der HCL-Damen am 7.Februar in Dessau statt.
Doch vorher gilt es die Bundesligaaufgaben zu lösen. Morgen wird in der Grubehalle Frisch Auf Göppingen erwartet, ein Team, das in der Hinrunde nur knapp mit 29:28 geschlagen werden konnte und den HCL im Vorjahr aus dem DHB-Pokal warf. "Wir haben in Göppingen zwar deutlich unter unseren Möglichkeiten gespielt, aber Göppingen war auch sehr gut. Der Tabellenplatz täuscht aus meiner Sicht über das wahre Leistungsvermögen dieses Teams hinweg, denn sie haben eine ganze Menge Spiele sehr knapp verloren. Unterschätzen werden wir sie definitiv nicht, aber es zählt nur ein Sieg. Es wird zwar nicht einfach für uns, denn wir haben das letzte Mal vor einem Jahr in der Grube Halle gespielt. Aber das muss nebensächlich sein. Wir müssen uns den Bedingungen anpassen und den Focus halten, dann schaffen wir das auch." sagt Trainer Heine Jensen.
Anpfiff des Spiels HC Leipzig gegen Frisch Auf Göppingen ist 19:30 Uhr.

(ine)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen