facebook Twitter Youtube RSS

HC Leipzig mit souveränem Sieg in Trier

am . Veröffentlicht in Handball

HC Leipzig mit souveränem Sieg in TrierLeipzig. Trotz der hohen Belastung durch Spiele in der Bundesliga, EHF-Championsleague und DHB-Pokal gewann der HC Leipzig sein Auswärtsspiel bei DJK/MJC Trier klar mit 21:37 (9:15).

 

 

 

 

In dem fair geführten Spiel, die Schiedsrichter sprachen nur eine Zeitstrafe aus, konnten die Gastgeber aus Trier nur die erste Viertelstunde mithalten. Nach 13 Minuten erzielte Lisa Wiren für Leipzig mit dem 6:7 den Treffer, der im Eishockey als “game winner“ bezeichnet werden würde: danach konnte Trier keinen Ausgleichtreffer mehr erzielen. Den Vorsprung bauten die Leipzigerinnen dann bis zur Pause noch auf 6 Tore aus.

HC Leipzig mit souveränem Sieg in Trier

In der zweiten Halbzeit bauten die Gäste aus Leipzig ihre Führung weiter aus, nach 35 Spielminuten ging der HC Leipzig nach dem Tor von Karolina Kudlacz zum 10:20 erstmals mit 10 Toren in Führung. Nur durch Nachlässigkeiten im Angriff des HCL wurde das Spiel für Trier nicht zu einer noch größeren Katastrophe. Mit einem Plus von 16 Toren gewann der HC Leipzig das Spiel sicher und verdient und baute damit seine Führung in der Bundesliga auf drei Punkte vor Leverkusen aus.

Für den HC Leipzig spielten: Schülke, Plöger; Ommundsen 3 Tore, Holmgren, Ulbricht 1, Augsburg 3, Daniels 2/ davon 1 Siebenmeter, Eriksson 1, Schulze 3, Kudlacz 7, Rösler 5/ 1, Wiren 5, Müller 4, Urne 3

(ine)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.