facebook Twitter Youtube RSS

Deutschlands Frauen siegen im dritten Handball-EM-Qualifikationsspiel

am . Veröffentlicht in Handball

Deutschlands Frauen siegen im dritten Handball-EM-QualifikationsspielLeipzig. Auch das dritte Spiel der Qualifikationsrunde für die Frauen-Handball-EM in Dänemark und Norwegen Ende diesen Jahres gewann das Deutsche Team und führt ungeschlagen in seiner Gruppe. HCL-Spielerin Susann Müller avancierte zur erfolgreichsten Torschützin für Deutschland in diesem Spiel.

 

 

 

 

 

 

 

Der Gegner in Mogilev hieß Weißrussland. Nach wenigen Minuten konnten die Gäste aus Deutschland die Führung übernehmen, der Vorsprung betrug in der ersten Halbzeit bis zu 5 Toren (7:12, 18.Minute). Die Weißrussinen gaben jedoch nicht klein bei und verkürzten bis zur Pause auf 15:16.
Nach gutem Start der Deutschen in die zweite Halbzeit drehten die Gastgeber noch einmal auf und führten nach 38 Spielminuten mit 20:18. Erst in den letzten 10 Minuten konnten sich die Deutschen wieder absetzen (54.Minute, 23:28) und gewannen das Spiel dank größerer Routine mit 26:30.
Erfolgreichste deutsche Werferin war die Leipzigerin Susann Müller mit 6 Treffern.
Am Ostersonntag spielen die beiden Mannschaften wieder gegeneinander, dann in der Anhalt-Arena in Dessau. Sollte die Deutsche Nationalmannschaft auch dieses Spiel gewinnen ist die Teilnahme am Turnier in Dänemark und Norwegen bereits gesichert.
Deutschland: Englert, Woltering; Härdter 4 Tore, Klein 2, Wörz 1, Anne Müller 2, Kethorn, Loerper 2/ davon 2 Siebenmeter, Hering 4, Susann Müller 6, Neukamp 2, Mietzner 4, Steinbach 2, Beier 1

(ine)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.