facebook Twitter Youtube RSS

RB Leipzig patzt zum Saisonende gegen FC Sachsen

am . Veröffentlicht in Fußball

RB Leipzig patzt zum Saisonende gegen FC SachsenLeipzig. Wahrscheinlich wären mit einem Unentschieden alle Akteure zufrieden gewesen. Aber eine Minute vor Spielende passierte das für die RB-Verantwortlichen fast undenkbare, der FC Sachsen Leipzig gewann das Stadtderby mit 2:1.

 

 

 

 

Schon vor dem Spiel zeigten beide Vereine, dass man im Leipziger Fußball durchaus friedliche zusammen leben kann. Beide Vereine warben für das Heimspiel des FC Sachsen, auch das Familienfest vor Spielbeginn war ein Zeichen für den gemeinsamen Sport.
Im Spiel sollte zunächst der FC Sachsen ein Zeichen setzen, mit einem Freistoßtor in der 7.Spielminute erzielte Fabian Schößler unhaltbar für RB-Keeper Sven Neuhaus das 1:0 für die in Jubiläums-Gold spielenden Sachsen. RB Leipzig erhöhte daraufhin den Druck und kam in der 39.Minute durch Sebastian Albert zum verdienten Ausgleich. Andere Chancen ließen die RBler verstreichen und sollten am Ende dafür bestraft werden. Beim Spielstand von 1:1 konnten die Mannschaften in den Kabinen kurz durchatmen.
In der zweiten Halbzeit  war es dann zur Überraschung der 10.088 Zuschauer im Zentralstadion wieder der FC Sachsen, der die Akzente setzte und sich die Mehrzahl der Chancen erarbeiten konnte. Allerdings wurde das engagierte Spiel erst in der 89.Minute belohnt. Stephan Neigenfink setzte sich mit dem Ball gegen vier nicht mehr energisch eingreifende RB-Verteidiger durch und konnte auch Sven Neuhaus zum 2:1-Endstand überwinden.
Die erst zweite Saisonniederlage wird RB Leipzig verschmerzen können, für den FC Sachsen, der die gesamte Saison immer wieder von finanziellen Sorgen geplagt war, war das Spiel ein gelungener Abschluss.
Weniger gelungen war der Saisonabschluss für die dritte Leipziger Mannschaft in der Oberliga. Lokomotive Leipzig verlor sein letztes Spiel bei Absteiger Pößneck mit 2:0 und findet sich nach großen Tönen im Vorfeld der Saison auf Platz 12 der Abschlusstabelle gleich 6 Ränge hinter dem Langzeitrivalen aus Leutzsch wieder.

(ine)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.