facebook Twitter Youtube RSS

RB Leipzig weiter ohne Sieg

am . Veröffentlicht in Fußball

RB Leipzig weiter ohne SiegLeipzig. Auch im dritten Spiel der Saison kommt RB Leipzig nicht in Schwung. Gegen die zweite Mannschaft von Hannover 96 gelang wiederum nur ein Unentschieden, nach 90 Spielminuten stand es 1:1.

 

 

 

 

 

Schaute man RB Leipzig-Trainer Tomas Oral nach dem Spiel ins Gesicht konnte man nur eines sehen Enttäuschung. Enttäuschung über ein Spiel, das RB Leipzig fast die gesamte Zeit zwischen den Strafräumen bestimmte, und dennoch nicht gewinnen konnte.
Schon in den ersten fünf Minuten hätten die Leipziger in Führung gehen müssen, Nico Frommer konnte seine Chance jedoch nicht nutzen. Auch in der Folge drängte RB Leipzig auf den Führungstreffer, wie schon im ersten Heimspiel gegen Türkiyemspor Berlin gelang dieser aber völlig überraschend den Gästen aus Hannover. Nach einem Eckball köpfte Felix Burmeister in der 14.Minute zum 0:1 für Hannover 96 ein.

RB Leipzig weiter ohne Sieg

 

Der Druck der Leipziger blieb, das Team versuchte ein Mittel zu finden, den gegnerischen Torhüter in Schwierigkeiten zu bringen. Bis auf einen Fernschuss blieben aber große Chancen versagt.
In der zweiten Halbzeit sahen die 2.633 Zuschauer in der Red Bull Arena ein ähnliches Bild. RB Leipzig wollte den Ausgleich, an Chancen mangelte es aber. Eher glücklich gelang Nico Frommer nach einer Ecke von Lars Müller der Ausgleich zum 1:1 (79.Minute). Im Gewühl vor dem Tor hatte er den Kopf an der richtigen Stelle. Wenig später erhielt Frommer wegen einer Schwalbe im Strafraum eine Verwarnung, da er bereits Gelb gesehen hatte in Form der Ampelkarte Rot-Gelb und mit der Möglichkeit, das Spiel vorzeitig zu verlassen.

RB Leipzig weiter ohne Sieg

 

Während Hannovers Trainer Andreas Bergmann mit dem Punktgewinn zufrieden war, zeigte sich Oral sehr unzufrieden. Er habe zu viele Spieler gesehen, die nicht mit voller Kraft spielen. So könne man nicht gewinnen. Trotz heftiger Diskussionen mit dem Schiedsrichtergespann direkt nach dem Abpfiff wollte er die Leistung der Unparteiischen nicht als Entschuldigung für seine Mannschaft gelten lassen: “In dem Moment, wo wir die Chancen haben sagt er nicht, dass wir vorbeischießen sollen.“
Statt einem Platz an der Tabellenspitze muss sich RB Leipzig nach dem dritten Spieltag mit Platz 10 begnügen.

(ine)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.