facebook Twitter Youtube RSS

Heiko Scholz ist neuer Trainer bei Lok Leipzig

am . Veröffentlicht in Fußball

Heiko Scholz ist neuer Trainer bei Lok LeipzigLeipzig. Lok Leipzig hat am heutigen Montag Heiko Scholz als neuen Cheftrainer für seine Regionalligamannschaft vorgestellt. Das erste Training wird Scholz am Mittwoch leiten.

 

 


Der frühere Lok-Spieler Heiko Scholz soll den abstiegsgefährdeten Verein aus der sportlichen Krise führen. “Es kann losgehen“, verkündete der 47jährige kurz nach seiner Ankunft im Bruno-Plache-Stadion. Saisonziel sei ganz klar der Klassenerhalt, er freue sich auf die schwere, aber sehr reizvolle Aufgabe. Genug Potential habe das Team, meint Scholz, das habe die Mannschaft beim 4:2 gegen Optik Rathenow ebenso bewiesen wie zuvor bei der unglücklichen 1:2-Niederlage zuvor in Jena. Für den morgigen Dienstag hat Scholz Gespräche mit dem Trainerteam, dem auch weiter Eric Eiselt angehören wird, und dem Mannschaftsrat vorgesehen, am Mittwoch wird er das erste Training bei Lok Leipzig leiten.
Das Engagement des neuen Trainers wurde laut Lok-Präsident Heiko Spauke durch einen neuen Sponsor, die Steuerberatungsgesellschaft ETL European Tax & Law, möglich, der die komplette Finanzierung übernimmt. Scholz wird zunächst bis zum Ende der aktuellen Saison Cheftrainer bei Lok Leipzig.
Für die Lok-Fans kehrt mit der Verpflichtung von Heiko Scholz einer der Spieler aus der erfolgreichen Zeit des Vereins Ende der 1980er Jahre zurück in das Bruno-Plache-Stadion. Damals gewann Scholz mit Lok Leipzig den Pokal, wurde Vizemeister der DDR und schaffte den Einzug in das Finale des europäischen Pokals der Pokalsieger.
Mit einem Pokalspiel beginnt auch die neue Ära für Scholz bei den Blau-Gelben. Am Samstag, dem 12.Oktober, empfängt Lok Leipzig in der Red Bull Arena den Lokalrivalen RB Leipzig zum Derby im Sachsenpokal.

(ine)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.