facebook Twitter Youtube RSS

Lok Leipzig verliert in Neustrelitz

am . Veröffentlicht in Fußball

Lok Leipzig verliert in NeustrelitzLeipzig. Regionalligist 1.FC Lokomotive Leipzig hat nach der klaren Heimsiederlage gegen Union Berlin II auch sein Auswärtsspiel in Neustrelitz verloren.

 

 

 

 

 


Dabei begann die Partie für die Leipziger vielversprechend. Schon nach zwölf Minuten ging Lok Leipzig durch einen Foulstrafstoß in Führung. Nach einem Foul an Benedikt Seipel verwandelte Steve Rolleder sicher vom Punkt und bescherte Lok so die 0:1-Halbzeitführung.
Nach der Pause dauerte es aber nur acht Minuten, bis Neustrelitz durch Fuchs zum 1:1-Ausgleich kam, in der 59.Minute kippte das Spiel nach einem Treffer von Kahlert zugunsten der Gastgeber. Den 3:1-Endstand besorgte dann Rogoli in der 90.Minute per Elfmeter.
Nach der erneuten Niederlage bleiben die Blau-Gelben weiter im Tabellenkeller und empfangen am 31.Oktober den Tabellenzweiten Magdeburg zum nächsten Ligaspiel. Da das Spiel als sicherheitsrelevant eingestuft wurde findet es in der Red Bull Arena statt.

Für den 1.FC Lok Leipzig spielten: Gäng; Grandner, Krug, Theodosiadis, Seifert, Seipel (62. Werner), Hildebrandt, Brumme, Spahiu, Rolleder, Schulz (70. Engler)

(ine)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.