facebook Twitter Youtube RSS

Heimpleite für Lok Leipzig gegen Union Berlin II

am . Veröffentlicht in Fußball

Heimpleite für Lok Leipzig gegen Union Berlin IILeipzig. Der 1.FC Lokomotive Leipzig hat am Wochenende eine bittere 0:5-Heimniederlage gegen das bisherige Tabellenschlusslicht Union Berlin II hinnehmen müssen.

 

 

 

 


Nach einer Startphase ohne Höhepunkte war es Union Berlin, das in der 19.Minute durch Steven Skrzybski, der den Ball aus etwa 20 Metern über den Leipziger Torwart Christopher Gäng lupfte, das mit 0:1 in Führung ging. Lok zeigte sich verunsichert, was Daniel Ujazdowski in der 35.Minute zum 0:2 nutzte. Die Gastgeber selbst kamen erst wenige Minuten vor der Halbzeit durch Raik Hildebrandt zu den ersten beiden Torschüssen des Spiels, allerdings ohne Erfolg.
Nach der Pause bemühte sich Lok Leipzig um den Anschlusstreffer, Steve Rolleder scheiterte aber in der 52.Miute am Union-Keeper und schoss kurz darauf über das Tor. In der 70.Minute war es wiederum Skrzybski, der mit seinem Treffer zum 0:3 die Leipziger Niederlage besiegelte. In den folgenden fünf Minuten mussten die mehr als 2.300 Zuschauer mit ansehen, wie Lok Leipzig zwei weitere Tore kassierte.
“Erstmals in dieser Saison sind wir nicht mit der richtigen Einstellung ins Spiel gegangen“, ärgerte sich Lok-Trainer Marco Rose. “Das war in allen Belangen zu wenig. Wir sind bei den Zweikämpfen ständig zu spät gekommen. Nur zwei Spieler hatten Normalform." Als Folge der Niederlage rutschte Lok Leipzig auf den vorletzten Tabellenplatz der REgionalliga ab.    

Für Lok Leipzig spielten: Gäng; Grandner, Krug, Theodosiadis, Seifert, Hildebrandt, Kittler (78. Oechsner), Spahiu, Walthier (68. Seipel), Rolleder, Engler (38. Brumme)

Tore: 0:1 Skrzybski (19.), 0:2 Ujazdowski (35.), 0:3 Skrzybski (70.), 0:4 Ujazdowski (71.), 0:5 Skrzybski (75.)

(ine)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.