facebook Twitter Youtube RSS

Fehlstart für Lok Leipzig in die Regionalliga

am . Veröffentlicht in Fußball

Fehlstart für Lok Leipzig in die RegionalligaLeipzig. Lok Leipzig ist mit einer Niederlage in die neue Saison gestartet. Die Leipziger unterlagen bei Hertha BSC II mit 1:0 (0:0).

 

 

 

 

 


Fast 900 Leipziger Fans waren mit ihrer Mannschaft nach Berlin gereist, um das erste Spiel in der Regionalliga mitzuerleben. Trotz einer stark besetzten Berliner Mannschaft gelang es Lok Leipzig, das Spiel in der ersten Hälfte offen zu gestalten. Allerdings besaß Hertha die besseren Tormöglichkeiten, ohne diese aber nutzen zu können. Nach der Pause ergab sich zunächst für die Gäste aus Leipzig eine gute Chance, in Führung zu gehen. In der 47.Minute eroberte Christoph Schulz den Ball an der Mittellinie und erzeugte mit seinem Dribbling zum Strafraum eine Überzahlsituation für Lok. Seinen Schuss von der Strafraumgrenze konnte Hertha-Keeper Gersbeck aber parieren. Die Gastgeber erhöhten nun den Druck auf das Leipziger Tor und kamen folgerichtig in der 58.Minute zum 1:0 durch Kevin Stephan. Lok versuchte im weiteren Spielverlauf, sich Torchancen zu erarbeiten, wurde aber vor dem Tor der Berliner nur bei Eckbällen gefährlich und muss nun am 26.August im ersten Heimspiel gegen den Torgelower SV Greif seine ersten Punkte erkämpfen.

Für Lok Leipzig spielten: Gäng; Bachmann, Krug, Kittler, Theodosiadis (67. Wendschuch), Oechsner (85. Werner), Seifert, Alemdar, Walthier, Stratmann (46. Schulz), Engler

(ine)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.