facebook Twitter Youtube RSS

Tschechien nach Penaltyschießen im Finale der Eishockey WM 2010

am . Veröffentlicht in Eishockey

Tschechien nach Penaltyschießen im Finale der Eishockey WM 2010 Köln. Im ersten Spiel des WM-Halbfinales konnte Tschechiens Eishockey-Nationalmannschaft nur acht Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit die Partie noch einmal drehen und steht nun im Finale der Eishockey WM 2010 in Deutschland.

 

 

 

 

In den ersten beiden Dritteln der Partie hatten die Schweden klar die Nase vorn, was sich auch auf der Anzeigetafel zeigte. Mit einem 2:1-Zwischenstand ging es in die letzte Drittelpause.
Im Schlussabschnitt machten die Tschechen dann noch einmal richtig Druck, doch bis zur letzten Minute wollte die Scheibe einfach nicht in den Kasten der Schweden.
Doch dann gelang den Tschechen nur acht Sekunden vor der Schlusssirene der verdiente Ausgleich. Die Verlängerung blieb Torlos daher musste die Entscheidung im Penaltyschießen entschieden werden. Die Tschechen konnten die Scheibe dann zweimal und Schweden nur einmal ins gegnerische Tor bringen und so war der Einzug ins Finale mit dem  3:2 (1:1, 0:1, 1:0) nach Penaltyschießen für die tschechische Auswahl perfekt. 

(msc)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.