facebook Twitter Youtube RSS

Personalkarussell beim Eishockey in Leipzig

am . Veröffentlicht in Eishockey

Personalkarussell beim Eishockey in LeipzigLeipzig. Nachdem vor rund zwei Wochen bekannt wurde, dass Jörg Mauckisch in Zukunft an der Spitze des Leipziger Eishockeys steht, wurde dies nun wieder revidiert.



Der Dresdner Jörg Mauckisch sollte als Geschäftsführer das Leipziger Eishockey in die neue Saison führen, zumindest wurde dies am 03.03. in der Messehalle verkündet.  
Wie heute vom Insolvenzverwalter bestätigt wurde, habe man sich mit Herrn Mauckisch nicht über die “Modalitäten“ der Zusammenarbeit einigen können, daher sei René Franke zum Geschäftsführer berufen worden. Er ist auch Vorsitzender der Leipziger Eishockeygemeinschaft (LEG) , die mit 80 Prozent an der neuen Betreibergesellschaft beteiligt ist.

Personalkarussell beim Eishockey in Leipzig

Zudem, so Rechtsanwalt Paul, sei Herr Mauckisch erkrankt. Ausschlaggebend sollen finanzielle Erwägungen sein. Er wies ausdrücklich darauf hin, dass das Ende der Zusammenarbeit in keiner Weise im Zusammenhang mit einem Insolvenzverfahren gegen Herrn Mauckisch steht.  Der neue Mann an der Spitze ist René Franke. Als ehemaliger Präsident des SV Nord-West hat er bereits einige Erfahrungen im Vereinsleben sammeln können. Auch wirtschaftlich soll sich Franke auskennen, er steht in seiner eigenen Firma seit Jahren an der Spitze.
Über weitere Personalien wollte sich der Insolvenzverwalter nicht äußern, da dies Sache der neuen Betreiber sei. Ob und wann ein Eishockeykundiger in das Team der neuen Betreibergesellschaft wechselt bleibt damit offen.
Klar ist aber auch, dass die man sich nach jemanden umsehen muss, der sich im Eishockeygeschäft auskennt. Im Gespräch war dazu Matthias Broda, der bereits in Weiswasser langjährige Erfahrungen sammelte. In dieser Saison stellte er diese dem EC Bad Nauheim zur Verfügung, dort wirkte er bis Dezember als Marketingleiter.

(msc)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.