facebook Twitter Youtube RSS

Hockeyfans United-Die 80 hat Kraft! Eishockeyfans engagieren sich erfolgreich im Kampf gegen Krebs

am . Veröffentlicht in Eishockey

Hockeyfans United-Die 80 hat Kraft! Eishockeyfans engagieren sich erfolgreich im Kampf gegen KrebsKaufbeuren/Köln/Leipzig. Mit der Aktion "Hockeyfans United - Die 80 hat Kraft!" kämpfen die Eishockeyfans in einer bundesweiten Aktion gegen den Krebs und die Bemühungen können sich sehen lassen.



Eishockeyfans aus ganz Deutschland hatten sich an der Aktion beteiligt, die das Behandlungsnetzwerk HIT unterstützen. Gemeinsam mit dem Eishockeyspieler Robert Müller, der selbst an einem schweren Hirntumor erkrankt ist, wurde dieses Projekt innerhalb der Kinderkrebsstiftung gewählt.
Noch vor dem Abschluss der Aktion, die am 11. Januar 2009 in Landshut beim Spiel der Landshut Cannibals gegen die Eispiraten aus Crimmitschau endet, können die Eishockeyfans schon ein respektables Ergebnis vorweisen. Bis zum 03.01.2009 sind bereits 85.449,88 Euro zusammengekommen. Die Leipziger Eishockeyfans haben in mehreren Aktionen 2154,93 Euro dazu beigesteuert.  

Nach dem Bekannt werden der schweren Krebserkrankung des Eishockeyspielers Robert Müller und seinen stetigen Kampf gegen seine Krankheit ist die Eishockeywelt für das Thema Krebs stark sensibilisiert.
Der selbst schwer erkrankte Eishockeytorwart, bewies immer wieder Kampfgeist und sagte selbst, dass nur seine Familie und seine Liebe zum Eishockeysport ihm immer wieder die Kraft gaben seiner Krankheit zu trotzen.
Eishockeyfans aus ganz Deutschland unterstützen diese Aktion bereits tatkräftig mit Einzelaktionen in ihren Stadien.
Die Eishockeyfans wollen mit der Aktion nicht nur eine einzigartige und im Hockeysport noch nie da gewesene Solidaritätsbekundung für den Goalie der Kölner Haie, Robert Müller, auf die Beine stellen, sondern auch im Rahmen dieser Aktion auch oder vor allem der Kinderkrebsstiftung in Bonn etwas finanzielle Hilfe zukommen lassen. Robert Müller, der Torwart mit der Nummer “80“ hat sich als Schirmherr für diese Aktion zur Verfügung gestellt.
Das gemeinsame Anliegen der Initiatoren und der sich beteiligenden Eishockeyfans aus ganz Deutschland ist es, mit der Kinderkrebshilfe und hier mit dem HIT-Projekt eine Organisation zu unterstützen, die sowohl in der Forschung im Bereich von Hirntumoren, als auch im sehr direkten Kontakt und Erfahrungsaustausch mit erkrankten Kindern und Jugendlichen und deren Familien tätig ist.
Die Fans vieler Bundes- und Landesligavereine in ganz Deutschland bereiten bereits ihre Einzelaktionen vor, so dass die Initiatoren hoffen, am Ende mit dem Engagement der vielen Eishockeyfans bundesweit, dem HIT-Projekt einen großen Betrag zur Verfügung stellen können, den diese wiederum in ihre wundervolle Arbeit investieren können.
Ein weiteres Anliegen dieser bundesweiten Aktion ist es, diese Spendenaktion als Anlass zu nehmen, den Eishockeysport auch Menschen nahe zu legen, die bislang noch kein Eishockeyspiel in einem der Stadien besucht haben, hieß es von den Initiatoren.

Auf das Konto der Deutschen Kinderkrebsstiftung kann auch weiterhin gespendet werden.

(rsp)

Webseite der Aktion:
Hockeyfans United - Die 80 hat Kraft


Spendenkonto der Aktion:

Deutsche Kinderkrebsstiftung
Stichwort: Die 80 hat Kraft
Dresdner Bank
Konto 555 666 12
BLZ 370 800 40

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.