facebook Twitter Youtube RSS

Blue Lions Leipzig unterliegen deutschen Meister Eisbären Berlin

am . Veröffentlicht in Eishockey

Blue Lions Leipzig unterliegen deutschen Meister Eisbären BerlinLeipzig. Am Sonntag empfingen die Blue Lions Leipzig im zweiten Spiel des DEB-Pokal heimischer Halle die Eisbären Berlin. Die Partie endete mit einer 2:10 (0:2, 2:4, 0:4) Niederlage der Messestädter.

 

 

So viele Tore, wie an diesem Wochenende hat die Mannschaft um Coach Zdenek Travnicek an einem Wochenende noch nie kassiert. Erwartungsgemäß verloren die Blue Lions ach das zweite Spiel gegen den deutschen Eishockeymeister im Deutschen Eishockey-Pokal.

Blue Lions Leipzig unterliegen deutschen Meister Eisbären Berlin

Trotz des klaren Kräfteverhältnisses auf dem Eis war die Stimmung der 2340 Zuschauer in der Blue Lions Eisarena sehr gut. Die Fans der Messestädter feuerten ihre Mannschaft über die gesamte Spieldauer an, als ob es noch eine Chance auf einen Sieg gäbe. Im Spiel David gegen Goliath konnten zu mindest Daniel Bartell und Jakub Wiecki den Puck ins gegnerische Tor legen.
Auch Zdenek Travnicek, der Coach der Leipziger hat sich von seiner Enttäuschung vom Samstag etwas erholt. Er hatte ja bereits am Samstag nach dem Spiel gesagt: “Wir haben bei dem Spiel deutlich gesehen, dass noch jede Menge Arbeit vor uns liegt, wenn wir ganz oben mitspielen wollen." Der klare Klassenunterschied zwischen Oberliga und DEL hat sich an diesem Wochenende sehr deutlich gezeigt.

Blue Lions Leipzig unterliegen deutschen Meister Eisbären Berlin

Der Eisbären-Dompteur Don Jackson fand lobende Worte für seine Gegner und sprach dem leipziger Goali Sebastian Staudt trotz der vielen Gegentore ein Lob aus, da er den Berlinern mehrere gute Möglichkeiten vereitelt hatte.
Ob sich Tarvo noch ein paar Tipps vom Ex-Bundestrainer Hans Zach oder vom Berliner Coach holte, ist nicht bekannt.

Blue Lions Leipzig unterliegen deutschen Meister Eisbären Berlin

Torfolge:

Erstes Drittel
0:1 Denis Pederson (Steve Walker, Nathan Robinson) 3:38 (Überzahl)
0:2 Alexander Weiss (Elia Ostwald) 19:52 (Unterzahl)

Zweites Drittel
0:3 Denis Pederson (Steve Walker, Nathan Robinson) 1:50
1:3 Daniel Bartell (Michael Henk, Josef Potac) 3:09
1:4 Alexander Weiss (Andre Rankel, Stefan Ustorf) 4:03
1:5 Alexander Weiss (Deron Quint) 4:13
1:6 Mark Beaufait (Andrew Roach, Stefan Ustorf) 5:06
2:6 Jacub Wiecki (Patrick Schmid) 11:44

Letztes Drittel
2:7 Deron Quint 7:05
2:8 Alexander Weiss (Daniel Weiss, Brandon Smith) 11:17(Unterzahl)
2:9 Andrew Roach (Sven Felski, Jens Baxmann) 13:26
2:10 Andrew Roach (Denis Pederson, Steve Walker) 15:08 (Überzahl)


Bilder des Pokaltages Blue lions Leipzig vs Hannover Scorpions und der anschließenden Party am Samstag:
Bilder des Pokaltages Blue lions Leipzig vs Hannover Scorpions
(rsp)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.