facebook Twitter Youtube RSS

Eishockey - Dresdner Eislöwen holen Punkt beim Tabellen-Zweiten

am . Veröffentlicht in Eishockey

Eishockey - Dresdner Eislöwen holen Punkt beim Tabellen-ZweitenDresden/München. Die Dresdner Eislöwen holten sich am Wochenende endlich wieder einen Auswärts-Punkt und dies beim Tabellen-Zweiten, dem EHC München. 




Nachdem die Eislöwen bereits am Freitagabend drei Punkte beim Heimspiel gegen die Freiburger Wölfe eingefahren haben, konnten sie auch in München punkten. Zwar wurde die Partie dann noch in der Overtime vergeben, jedoch ist der Auswärtspunkt gerade beim Tabellen-Zweiten ein wichtiges Zeichen für die Elbestädter.
Nach einem Zwei-Tore-Rückstand in München gelang den Dresdnern in der Schlussminute der Hauptspielzeit das Unerwartete und schoben den Puk innerhalb einer Minute gleich zwei Mal den Puck ins Gehäuse der Münchner.  Der Uhr standen kein zwei Minuten mehr, als der Dresdner Coach Thomas Popiesch Kellen Briggs bei eigener Überzahl vom Eis beorderte. Diese Entscheidung brachte den Dresdnern dann den entscheidenden Vorteil. Alexander Oblinger erzielte dann, nur 50 Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit den Anschlusstreffer und nur eine Sekunde vor dem Abpfiff des Dritten Drittel schob Mike Vannelli die Scheibe zum Ausgleich in den Kasten der Bayern. Damit war den Dresdnern der wichtige Auswärtspunkt sicher. In der Verlängerung überstanden die Sachen dann noch eine Überzahlsituation, mussten dann aber noch ein Tor durch Kevin Lavallee hinnehmen.
Am Freitag beendeten die Eislöwen das neunte Spiel auf heimischen Eis mit einem deutlichen Sieg. Die Sachsen gewannen gegen die Freiburger Wölfe mit 9:3 (3:0; 2:1; 4:2).

Bilder vom Freitagsspiel Dresden vs. Freiburg

(msc)
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen