facebook Twitter Youtube RSS

Europas Cheerleading stellt Führung auf breitere Basis

am . Veröffentlicht in Cheerleading

Europas Cheerleading stellt Führung auf breitere BasisLjubljana. Am vergangenen Wochenende trafen sich die Mitglieder des Europäischen Cheerleading Verbandes  (ECA) zu ihrer Hauptversammlung in Ljubljana, um die Weichen für ihren Sport in diesem Jahr zu stellen.

 

 

 

 

Wichtigster Tagesordnungspunkt waren dabei sicher die Wahlen für das Präsidium. Einstimmig wiedergewählt wurde die Vizepräsidentin der ECA Ramona Marshall aus Berlin. Neu im Präsidium sind dagegen der Präsident des Polnischen Cheerleading Verbandes, Bartosz Penkala, und der Vorsitzende der Cheerleadervereinigung Sachsen, Ingolf Neumann. Turnusmäßig verbleiben der ECA-Präsident Vojko Korosec (Slowenien), Romana Dworzak (Österreich) und Deidre McCollum (Frankreich) für ein weiteres Jahr im Amt.
Im Hinblick auf die Anfang Juli 2011 in Ljubljana stattfindenden Europameisterschaften im Cheerleading informierten sich die Delegierten vor Ort über den Stand der Vorbereitungen. Dabei konnten sie sich von dem sehr positiven Arbeitsfortschritt überzeugen. Großes Erstaunen sah man in allen Gesichtern bei der Besichtigung der erst im September 2010 eröffneten neuen Sport-Arena in Ljubljana, die für die EM genutzt wird. Beste Voraussetzungen für einen guten Wettkampf sind damit gegeben, lautete die übereinstimmende Aussage der Delegierten.

(rsp)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen