facebook Twitter Youtube RSS

Italien und Kroatien bewerben sich um Cheerleading-EM 2013

am . Veröffentlicht in Cheerleading

Italien und Kroatien bewerben sich um Cheerleading-EM 2013Leipzig. Die Cheerleading-Europameisterschaft wird 2013 auf jeden Fall am Mittelmeer stattfinden. Für die Ausrichtung bewarben sich der kroatische und der italienische Cheerleadingfachverband.

 

 

 

 

 


Der kroatische Cheerleadingverband HNAPS und sein italienisches Pendant FICAD haben sich beim Europäischen Cheerleadingverband (ECA) um die Ausrichtung der Europameisterschaft 2013 beworben. “Wir freuen uns, zwei Bewerbungen erhalten zu haben“, sagte Ingolf Neumann, bei der ECA für die Meisterschaften zuständiges Vorstandsmitglied. “Das zeigt uns, dass die Entwicklung des Cheerleading weiter voranschreitet und internationale Wettkämpfe auf hohem Niveau interessant für die Ausrichter sind.“ Der italienische Verband hatte bereits 2012 die EM in Riccione an der Adria ausgetragen. Für 2013 bewirbt sich Italien nun mit Rimini als Austragungsort. Auch Kroatien schickt einen Küstenort ins Rennen. Vor allem aber kann Zadar mit einer modernen Sporthalle aufwarten, in der auch schon Spiele der Handballweltmeisterschaft ausgetragen wurden.

Italien und Kroatien bewerben sich um Cheerleading-EM 2013

 


“Wir werden uns in den nächsten Tagen mit den Bewerbungen intensiv auseinandersetzen“, so Neumann weiter. “Es gibt sicher noch ein paar Details zu klären aber ich denke, dass wir in Kürze bekannt geben können, wo die EM 2013 stattfinden wird.“
2013 wird dann schon die 19. Europameisterschaft in der in Europa noch sehr jungen Sportart stattfinden. Die ersten drei Europameisterschaften fanden übrigens in Deutschland statt. 1995 und 1996 war Sindelfingen Gastgeber der EM, 1997 folgte Stuttgart.

(rsp)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.