facebook Twitter Youtube RSS

DBV-Sportdirektor Müller - Amateurboxen wird in Zukunft professioneller präsentiert

am . Veröffentlicht in Boxen

DBV-Sportdirektor Müller - Amateurboxen wird in Zukunft professioneller präsentiertHalle/Saale. Am Mittwoch war der Sportdirektor des Deutschen Boxverbandes (DBV) Michael Müller in Halle an der Saale, um sich über den Sachstand der Vorbereitungen des diesjährigen Chemiepokals zu informieren.

 

 

 

 

 

Im Rahmen seines Besuches in Halle traf Michael Müller auch mit den Verantwortlichen des Landesamateurboxverbandes Sachsen-Anhalt und den Organisatoren des Chemiepokals zusammen. Es wurden die letzten Absprachen getroffen, bevor es nun in die Heiße Phase der Vorbereitungen geht. Aber nicht nur der Chemiepokal war Thema der Gespräche, denn auch die Entwicklung des Box-Standortes Halle stand auf dem Plan. Anders als in den vergangenen Jahren gibt es in Halle eine Annährung zwischen dem Profi und Amateurlager. So scheint es in Halle selbstverständlich, dass ein Profiboxstall das olympische Boxen unterstützt.
Der DBV-Sportdirektor gab zu bedenken, dass den Profis ohne die gute Ausbildung der Sportler im olympischen Boxen ohne den nötigen Nachwuchs dastehen würden. Er erkannte aber auch an dass der Profibereich mit seiner guten Öffentlichkeitsarbeit für den Boxsport im allgemeinen förderlich sei. Vom nun in Halle eingeschlagenen Weg sollen sowohl díe Profis wie auch die Amateure profitieren, hieß es.

(msc)

Weiteres zum Thema:



Interview mit DBV-Sportdirektor Michael Müller (Video)

 

{flvremote height="334"}http://leipzig-seiten.de/images/stories/2011/video/600_dbv.flv{/flvremote}

 

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen