facebook Twitter Youtube RSS

Trojanowskij-Titelverteidigung abgesagt - Chemiepokal hat Priorität

am . Veröffentlicht in Boxen

Trojanowskij-Titelverteidigung abgesagt - Chemiepokal hat PrioritätHalle (Saale). Die für den 19. März im Maritim Hotel Halle geplante WBO-Titelverteidigung von Europameister Eduard Trojanovskij und der WM-Titelkampf von Goda Dailydaite werden verschoben, dies teilte der Veranstalter am Wochenende mit.

 

 

 

“Die Entscheidung, diese Veranstaltung abzusagen fiel uns nicht leicht. Wir wollen uns aber auf die Ausrichtung des Chemiepokals konzentrieren. Darauf liegt aktuell unsere gesamte Aufmerksamkeit.“, so René Müller, Manager von 8M Box Promotion. "Die Titelkämpfe werden aber schnellstmöglich nachgeholt."
Das Olympische Boxen soll in Zukunft wieder einen sehr hohen Stellenwert in der deutschen Sportlandschaft einnehmen. Ein erster Schritt auf dem neu eingeschlagenen Weg wird der Chemiepokal sein und viele weitere werden folgen, hieß es von Seiten des Vereins. Daher sei die es keine finanzielle Entscheidung die Profikämpfe abzusagen, vielmehr stehe für die neuen Verantwortlichen des traditionsreichen Chemiepokals, die professionelle Ausrichtung der Veranstaltung im Vordergrund.

 

KSC-Chef René Müller,

 

Zum Chemiepokal, dem größten internationalen Turnier im olympischen Boxen in Deutschland, werden vom 17. bis 19. März die besten Boxer aus Australien, China, Großbritannien, Israel, Litauen, den Niederlanden, Polen, der Türkei und Usbekistan an den Start gehen und für den Deutschen Boxverband (DBV) werden mit “Deutschland 1“ und “Deutschland 2“ gleich zwei Teams im Turnier vertreten sein.
Zu den Veranstaltungstagen haben sich im Maritim Hotel Halle neben zahlreichen internationalen Besuchern auch einige Gewinner des Wettbewerbs aus früheren Jahren angesagt.

(msc)

 

Weiteres zum Thema:

 


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen