facebook Twitter Youtube RSS

Boxen - Ruhmloser Sieg für Felix Sturm in Köln

am . Veröffentlicht in Boxen

Boxen - Ruhmloser Sieg für Felix Sturm in KölnKöln. Es bleibt ein Makel am Sieg von Felix Sturm (WBA-Weltmeister im Mittelgewicht) gegen Mathew Macklin (Irland). Sturm hatte am Samstag gegen Macklin nach Punkten gesiegt.

 

 

 

Profiboxer Felix Sturm bleibt nach einem umstrittenen Punktsieg über den Iren Matthew Macklin Weltmeister der WBA im Mittelgewicht. Nach dem Ende des Kampfes sahen viele den Iren als klaren Sieger, doch zwei der drei Punktrichter werteten am Samstagabend 116:112 für Sturm. Nur dritte Punktrichter schätzte die Leistung von Felix Sturm, nach Publikumsmeinung realistisch, mit 115:113 für Macklin, ein.
Der Herausforderer aus Irland zeigte sich von Beginn der Begegnung als der bessere Boxer des Abends. Sturm hingegen musste viele Treffer einstecken und ließ sich vom Macklin durch den Ring Treiben.
Das Ergebnis ist ein weiterer schwerer Schlag für die Glaubwürdigkeit des Profiboxens in Deutschland. Der Zuschauer erwartet ein faires Urteil, doch eigentlich kann er den Ausgang der Begegnung bereits in der Ankündigung im TV-Programm erahnen, denn für den gastierenden Sportler scheint ein Sieg nach Punkten in Deutschland nicht möglich zu sein, so die Meinung der Boxfans im Internet.
Felix Sturm versprach seinem Gegner noch im Ring die Möglichkeit eines Rückkampfes, dieser sollte aber wieder in Köln stattfinden. Dieser Ansicht ist der Manager von Macklin, Brian Peters, nicht. Er brachte den Madison Square Garden in New York ins Gespräch.

(msc)




Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen