facebook Twitter Youtube RSS

Leipziger Raubkatzen warten auf mexikanische Kämpfer

am . Veröffentlicht in Boxen

Leipziger Raubkatzen warten auf mexikanische KämpferLeipzig. Zum ersten Heimkampf in der World Series of Boxing (WSB) erwarten die Leipzig Leopards am Samstag, dem 12.November die Mexico City Guerreros.

 

 

 

 

Während das deutsche WSB Team zum ersten Mal an der Weltliga des Boxens teilnimmt gehen die Guerreros bereits in ihre zweite Saison. Im ersten WSB-Jahr boxten die Mexikaner in der Amerika-Staffel und belegten dort mit 8 gewonnenen Kampftagen Platz zwei hinter den L.A. Matadors. Dabei konnten die Mexico City Guerreros 36 ihrer 60 Einzelkämpfe gewinnen. Die Leopards sind also gewarnt, zumal die Gäste die letzte Saison mit einem furiosen Start begannen und im ersten Match Memphis Force mit 5:0 nach Hause schickten.

Leipziger Raubkatzen warten auf mexikanische Kämpfer

 

Wie in der WSB üblich bilden den Kern der Mexico City Guerreros die besten einheimischen Boxer, darunter einige Sieger und Medaillengewinner der Amerika-Meisterschaften und Mexikanische Meister wie Braulio Avila in der Gewichtsklasse bis 54 Kilogramm und Juan Hiracheta bei den Superschwergewichtlern. Trainiert werden die Guerreros von Francisco Bonilla Vazquez, der bei den Olympischen Spielen 2000 in Sydney Christian Bejarano zur Bronzemedaille führte und neun Jahre später mit seinem Schützling Oscar Valdez die erste AIBA-Weltmeisterschaftsmedaille für Mexiko gewinnen konnte. Und auch Sportdirektorin Mariana Caballero ist in Mexico keine unbekannte. Die 24jährige ist selbst Mexikanische Meisterin im Fliegengewicht.
Am Samstagabend kommt es dann in Halle (S.) zum Showdown zwischen den Leopards und den Guerreros. Ob die Guerreros ihren Vorjahresstart wiederholen können oder die Neulinge aus Leipzig ihren ersten WSB-Sieg erringen können entscheidet sich ab 20 Uhr in der Halle Messe.
Leipzig Seiten verlost für den ersten Kampftag der Leipzig Leopards 5 x 2 Freikarten. Eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! reicht, die ersten fünf Zuschriften erhalten die Karten und werden von uns informiert.

(ine/ Bild: Mexico City Guerreros)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen