facebook Twitter Youtube RSS

Uni-Riesen Leipzig unterliegen neuem Tabellenführer

am . Veröffentlicht in Basketball

Uni-Riesen Leipzig unterliegen neuem TabellenführerLeipzig. Die Uni-Riesen aus Leipzig haben das Derby gegen die BSW Sixers aus Sandersdorf knapp mit 76:84 verloren. Vor fast 1.000 Zuschauern lieferten sich die beiden Teams lange einen Kampf auf Augenhöhe, in dem die Sandersdorfer das glücklichere Ende für sich hatten.

 

 

 

 

Beide Teams starteten nervös in die Partie. Sandersdorf erzielte im vierten eigenen Angriff nach zwei Minuten die ersten Punkte des Spiels, die Uni-Riesen brauchten sogar einen Versuch mehr, ehe sie zum 2:2 ausgleichen konnten. Ab da stand das erste Viertel ganz im Zeichen der Uni-Riesen, die angeführt von 8 Punkten durch Walter Simon, das Viertel mit 24:19 für sich entschieden konnten.
Im zweiten Spielabschnitt wendete sich das Blatt leicht zu Gunsten der Gäste aus Sachsen-Anhalt. Zwar konnte die Leipziger Defense Druck auf die Gegner ausüben und diese zu ungenauen Würfen zwingen, doch eroberten die Sixers zu oft den Abpraller und konnten im zweiten Versuch punkten. Auf der Gegenseite versuchten die Leipziger überhastet abzuschließen und vergaben so eine höhere als die 35:33-Führung zur Halbzeit.
In der zweiten Hälfte des dritten Viertels kippte das Spiel zugunsten der Sandersdorfer. Die zweiten fünf Minuten entschieden die Gäste mit 5:14 für sich, nachdem sie jetzt im Angriff besser kombinierten und sich gute Wurfpositionen erarbeiten konnten. Beim Stand von 47:57 gingen die beiden Mannschaften in den letzten Spielabschnitt.
Die Leipziger Spieler arbeiteten nun wieder intensiver in der Abwehr und erschwerten die Punktgewinne für Sandersdorf zusehend. Der eigene Angriff blieb aber das Sorgenkind der Uni-Riesen. Im Spielverlauf trafen die Leipziger nicht einmal die Hälfte aller 2-Punkt-Würfe, auch die Freiwurfquote war mit etwa 70 Prozent verwandelten Versuchen zu niedrig, um gegen Sandersdorf bestehen zu können, die BSW Sixers gewannen letztendlich verdient mit 76:84 und eroberten die Tabellenspitze der 2.Bundesliga ProB Süd. Allerdings folgen weitere vier Teams punktgleich auf den nächsten Plätzen, darunter auch die Uni-Riesen Leipzgi auf Platz 2.
Am kommenden Samstag fahren die Leipziger zum Auswärtsspiel nach Lich. Spielbeginn ist 20 Uhr.

Für die Uni-Riesen Leipzig spielten: Fröhlich 5 Punkte/ 3 Rebounds/ 1 Assist, Pratt 14/10/5, Kranz 3/1/0, Schweiger 4/0/0, Holm, Simon 16/13/1, Beier 2/1/0, Morinia 18/3/7, Scholz, Spalke 2/0/0, Schirmer 12/7/1, Ghebreigziabiher

(ine)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen