facebook Twitter Youtube RSS

NBA-Saison scheint gerettet: Wir wollen Basketball spielen

am . Veröffentlicht in Basketball

NBA-Saison scheint gerettet: Wir wollen Basketball spielenNew York. In den frühen Morgenstunden des heutigen Samstags erzielten die Spielergewerkschaft der NBA und die Klubbesitzer eine Einigung, die die 149 Tage dauernde Aussperrung der Spieler beenden könnte.

 

 

 

 

Es waren die Worte, auf die die Basketballfans in den USA und der ganzen Welt lange gewartet hatten. “Wir wollen Basketball spielen“, verkündete NBA-Commissioner Howard Stern am Samstagmorgen nach einer erneuten 15stündigen Verhandlungsrunde der Spielergewerkschaft mit den Klubbesitzern. Einzelheiten über die Einigung, die noch von den Klubbesitzern und Spielern bestätigt werden muss, wurden nicht bekannt gegeben. Die NBA-Saison könnte aber nun zu Weihnachten beginnen und wird einen reduzierten Spielplan von 66 Spielen haben. Ursprünglich hätte die Basketball-Saison in den USA am 1.November starten sollen, doch waren die Beteiligten zu diesem Zeitpunkt von einer Einigung weit entfernt. Am 14.November wurden die Verhandlungen dann sogar abgebrochen und die NBA stand für das Jahr 2011/12 vor dem Aus. Nach der Saison 1998/99, als der Spielplan nach einer Aussperrung der Spieler auf 50 Spiele reduziert werden musste, ist das erst die zweite verkürzte Saison in der NBA-Geschichte.

(ine)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen