facebook Twitter Youtube RSS

Knappe Niederlage der Uni-Riesen Leipzig in Rhöndorf

am . Veröffentlicht in Basketball

Knappe Niederlage der Uni-Riesen Leipzig in RhöndorfLeipzig. Die Uni-Riesen Leipzig haben trotz guter Leistung das Spiel bei den Dragons Rhönsdorf vor etwa 950 Zuschauern knapp mit 78:73 verloren.

 

 

 

 

Nach einem Fehlstart in das Spiel gewannen die Leipziger trotz des Ausfalls von André Spalke, Kevin Schweiger und Norbert Beier bald die Oberhand in der Partie und führten nach zehn Minuten mit 21:23.  Auch im zweiten Viertel spielten die Uni-Riesen auf Augenhöhe mit den Dragons, scheiterten allerdings zu häufig von der Freiwurflinie und büßten so ihre Führung zur Halbzeit ein. Beim Stand von 43:43 schickten die Schiedsrichter die Teams in die Pause.
In der zweiten Halbzeit war es zunächst Lamar Morinia, der die Uni-Riesen wieder in Führung brachte. Die Führung hatte dann auch über die Viertelpause Bestand, fünf Minuten vor Spielende kippte dann die Partie zugunsten Rhöndorfs, als Nick Larsen zum 70:68 traf. Die Dragons verteidigten ihren Korb jetzt mit allen Kräften und konnten so das Spiel letztendlich mit 78:73 für sich entscheiden.
Nach 10 Siegen und vier Niederlagen in dieser Saison gehen die Uni-Riesen Leipzig als vierte der 2.Bundesliga ProB Süd in die Weihnachtspause. Das neue Basketballjahr beginnt für die Uni-Riesen am 8.Januar mit dem Heimspiel gegen den TSV Tröster Breitengüßbach.

Für die Uni-Riesen Leipzig spielten: Pratt 10 Punkte/10 Rebounds/3 Assists, Fröhlich 12/6/0, Kranz 3/2/0, Holm 7/4/4, Simon 4/0/0, Morinia 20/6/2, Scholz 4/1/0, von der Wippel 2/0/0, Schirmer 9/4/0, Ghebreigziabiher 2/0/0


(ine)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen