facebook Twitter Youtube RSS

Uni-Riesen Leipzig ziehen in nächste Playoff-Runde ein

am . Veröffentlicht in Basketball

Uni-Riesen Leipzig ziehen in nächste Playoff-Runde einLeipzig. Mit ihrem 76:69-Sieg im dritten und entscheidenden Spiel gegen die Spot Up Medien Baskets Braunschweig haben die Uni-Riesen Leipzig den Einzug in das Playoff-Viertelfinale der 2. Basketball-Bundesliga ProB perfekt gemacht.

 

 

“Unser wichtigstes Ziel heute war Punkte zu verhindern, und das haben wir geschafft“, freute sich Uni-Riesen-Trainer Martin Scholz am späten Dienstagabend, nachdem seine Spieler dem Gegner gerade einmal 69 Punkte gestattet hatten. Im Übrigen habe er schon vor dem Spiel das Gefühl gehabt, dass sein Team trotz des Einsatzes von Erstligaspielerin auf Braunschweiger Seite als Sieger vom Parkett gehen werde, so Scholz weiter.

Uni-Riesen Leipzig ziehen in nächste Playoff-Runde ein


Und tatsächlich begannen die Uni-Riesen in der Defensive sehr engagiert, übten von der ersten Minute an starken Druck auf den Gegner aus. So erzwangen die Gastgeber immer wieder Ballverluste bei Braunschweig und konnten sich eine 21:13-Führung erspielen.
Eigene Unkonzentriertheiten im Angriff ließen Braunschweig Mitte des zweiten Viertels wieder aufschließen, nachdem die Gastgeber ihre Führung zuvor auf 31:20 ausgebaut hatten. Braunschweig glich innerhalb von zweieinhalb Minuten zum 31:31 aus, ging kurz darauf sogar mit 33:31 in Führung. Im Nachfassen glich Jaroslav Tyrna zum 33:33 aus, in der Abwehr erkämpften sich die Uni-Riesen mehrfach hintereinander den Ball und konnten so wieder 36:33 in Führung gehen. Zur Halbzeit führten die Uni-Riesen mit 40:35.

Uni-Riesen Leipzig ziehen in nächste Playoff-Runde ein


Im dritten Viertel lieferten sich die beiden Teams ein Duell auf Augenhöhe, die 313 Zuschauer bekamen ein Playoffduell auf hohem Niveau geboten. Im letzten Viertel zeigte sich, dass sie Uni-Riesen als Team auch starkem Druck standhalten können. “Der Druck der Braunschweiger wurde nicht größer, aber der eigene psychische Druck ist in dieser Phase des Spiels sicher gestiegen“, so Scholz. Es schlichen sich einige Fehler ein, die Braunschweig zum 59:58-Anschluss nutzte. Die Uni-Riesen fingen sich aber wieder und konnten auf 63:58 erhöhen und die Führung dann über die Restspielzeit sichern.

Uni-Riesen Leipzig ziehen in nächste Playoff-Runde ein


“Keiner von uns hatte schon Lust auf Urlaub“, scherzte Uni-Riese Andre Spalke nach dem Spiel. “Wir sind alle hoch motiviert für die nächste Runde.“ Im Viertelfinale treffen die Uni-Riesen nun auf den SC Rist Wedel. Das erste Spiel findet in Wedel statt, ihr Heimspiel bestreiten die Uni-Riesen Leipzig voraussichtlich am 4. oder 5. April.

Q1 21:13/ Q2 19:22 (40:35)/ Q3 14:13 (54:48)/ Q4 21:21 (75:69)

Uni-Riesen Leipzig: Flores 15 Punkte/ 6 Rebounds/ 4 Assists, Vierneisel 15/7/2, Heinrich 5/1/0, Hohlfeld 2/0/0, Schmidt 11/7/1, Macevicius 2/3/0, Tyrna 13/5/0, Spalke 8/1/2, Krajewski, Duku 4/2/2

(ine)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.