facebook Twitter Youtube RSS

Uni-Riesen mit souveränem Sieg beim Tabellenletzten

am . Veröffentlicht in Basketball

Uni-Riesen mit souveränem Sieg beim TabellenletztenLeipzig. Mit einem klaren 102:76-Sieg sind die Uni-Riesen Leipzig vom Spiel gegen die BG Topstar Leitershofen/ Satdtbergen nach Hause zurück gekehrt.

 

 


Erwartungsgemäß konnten sich die Uni-Riesen zum Rückrundenauftakt beim von Problemen geplagten Tabellenletzten ohne große Probleme durchsetzen. Schon nach wenigen Minuten hatten sich die Leipziger abgesetzt, führten mit 11:5. Auch wenn dieser Vorsprung bis zum Ende des ersten Viertels noch einmal auf 19:15 schmolz blieben die Leipziger spielbestimmend. Im zweiten Spielabschnitt begann dann die Punktejagd, so dass zur Halbzeit schon eine 50:36-Führung für die Leipziger auf der Anzeigetafel stand.
Im dritten Viertel sahen die Zuschauer eine weitgehend ausgeglichene Partie, da nun auch die Gastgeber in der Abwehr erfolgreicher agierten. So konnten die Uni-Riesen ihre Führung nicht weiter ausbauen, beim Stand von 74:59 gingen die Teams in die letzte Viertelpause. Ähnlich wie im zweiten Viertel legten die Riesen nun wieder etwas zu und ließen die Gastgeber besonders ab der Viertelmitte kaum noch zu nennenswerten Aktionen kommen. Hatten die Riesen im zweiten Viertel noch zehn Punkte mehr gemacht als die Kängurus, waren es im letzten Viertel elf Punkte, die die Riesen mehr holten als ihre Gastgeber. In der Schlussphase kam auch Neu-Riese Marek Krajewski zu seinen ersten Punkten für die Riesen - und zwar als Distanztreffer, mit dem er außerdem die 100er-Marke knackte. Am Ende gewannen die Gäste aus Leipzig auch in der Höhe verdient mit 102:76.
Und so fand auch Uni-Riesen-Trainer Martin Scholz lobende Worte für seine Spieler. “Mir haben heute mehrere Dinge richtig gut gefallen: 22 Assists, 13 Turnover, 35 Rebounds. Aber vor allem fand ich gut, dass heute jeder Punkte gemacht hat“, so Scholz. “Und wir haben deutliche Fortschritte beim Zusammenspiel gemacht. Auch mit den Einzelleistungen bin ich sehr zufrieden: Chris hat gute Entscheidungen getroffen auf dem Spielfeld und insgesamt super gespielt heute – meine Kritik nach dem letzten Spiel ist also offenbar angekommen. Jorge hat sich noch besser bewegt als die letzten Male, und die anderen haben ihn auch stärker gesucht und in Szene gesetzt. Jaro hat einen Super-Job gemacht, und auch Marek hat richtig gut gespielt und seine ersten Punkte für uns gemacht. Auch die anderen, die eher unauffällig spielen – also André, Algirdas, Kwame und Magnus – heute bin ich mit allen sehr zufrieden.“
Mit dem Sieg bei Leitershofen bleiben die Uni-Riesen weiter auf Platz 3 der 2.Bundesliga ProB Süd. Noch vor den Weihnachtsferien steht aber das nächste Spiel auf dem Programm. Am 21.Dezember spielen die Uni-Riesen Leipzig beim Tabellenführer, den Dresden Titans.

Q1 15:19/ Q2 21:31 (36:50)/ Q3 23:24 (59:74)/ Q4 17:28 (76:102)

Uni-Riesen Leipzig: Flores 22 Punkte/ 3 Rebounds/ 7 Assists, Heinrich 11/3/1, Schmidt 24/6/2, Macevicius 2/5/1, Tyrna 16/8/1, Spalke 18/5/6, Krajewski 3/0/0, Duku 6/4/4

(ine)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen