facebook Twitter Youtube RSS

Max Klinger Gemälde “Der pinkelnde Tod“ zurück in Leipzig

am . Veröffentlicht in Kultur

Max Klinger Gemälde “Der pinkelnde Tod“ zurück in LeipzigLeipzig. Das Gemälde des Leipziger Künstler Max Klinger “Der pinkelnde Tod“ ist zurüch in Leipzig und wird am Abend im Rahmen eines Festaktes dem Museum der bildenden Künste in Leipzig und damit der Öffentlichkeit übergeben.

 

 

 

Das Leipziger Museum der bildenden Künste hat das Werk des in Leipzig geborenen Bildhauers, Malers und Grafikers aus dem Jahre 1880 mit Hilfe mehrerer Institutionen erworben. Das Gemälde befand sich bislang im Besitz eines Hamburger Privat-Sammlers und konnte durch die Unterstützung der Kulturstiftung der Länder, der Stadt Leipzig, der Ernst von Siemens Kunststiftung, den Verein Förderer des Museums der bildenden Künste Leipzig e. V. und den Freundeskreis Max Klinger e. V. in die Messestadt geholt werden.
Wie es hieß werden die Vertreter der beteiligten Partner am Abend das Werk dem Museum offiziell übergeben.
Das Leipziger Museum der bildenden Künste verfügt über die größte Auswahl an Werken des Leipziger Künstlers und konnte mit dem Zukauf des Werkes “Pinkelnder Tod“ ein einmaliges, zentrales Werk im Schaffen des Künstlers erwerben und der Öffentlichkeit zugänglich machen.

(ssc)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.